Unión Deportiva Las Palmas schlägt sich selbst bei Atlético de Madrid…

Unión Deportiva Las Palmas spielte über 60 Minuten im neuen Wanda Metropolitano gut mit und hielt Atlético de Madrid in Schach… Doch dann erlöste Jairo durch einen kapitalen Ballverlust auf der linken Angriffseite Atlético, Juanfran spielte perfekt in den Lauf von Griezmann und der machte mit Übersicht das 1:0. Dieses Tor leitete die Niederlage ein, doch UD blieb stets bemüht, weiter nach vorn zu spielen. Doch 2 weitere Ballverluste in der Vorwärtsbewegung lösten 2 eiskalte Konter und weitere Tore durch Fernando Torres und Thomas aus. Sehr schade für UD… wieder selbst geschlagen!!!

Nun zum Spiel… In der ersten Halbzeit hatte UD Las Palmas seine besten Momente. Hernán Toledo sprintete über die rechte Seite und passte ins Zentrum, Jairo war da, doch sein Abschluss war zu schwach, Correa konnte gerade noch klären. Das war eine starke Szene von Toledo, sie hätte ein Tor verdient gehabt. Es folgten Abschlüsse für Atlético durch Gabi, Torres und vor allem durch Griezmann der den Ball mit der Hacke an den Pfosten wuchtete. Das war Glück für Las Palmas. Doch auch UD hatte weitere Offensivmöglichkeiten, doch meist blieben sie im Strafraum stecken. Das alte Lied, der letzte Pass kam nicht an oder man kam ein Schritt zu spät, so auch Calleri nach Pass von Jairo kurz vor der Pause. So stand es 0:0 zur Halbzeit…

Wieder war UD die ersten 15 Minuten im 2. Abschnitt gut im Spiel und kontrollierte es. Doch dann die 60. Minute UD selbst im Angriff über links, Jairo verlor den Ball und Juanfran passte in den Lauf von Griezmann, der ging auf und davon und liess Chichizola keine Chance. Da war das 1:0 für Atlético und wieder war es UD selbst, der den Gegner die Tormöglichkeit förmlich schenkte! Ein Tor aus dem NICHTS!! Bis dahin war noch nicht viel zu sehen von Atlético, UD hatte noch alles gut unter Kontrolle. Sehr schade!! Dann wollte Atlético mehr und UD kam unter Druck. Carrasco tankte sich durch den Strafraum und zog ab, doch sein Schuss ging nur ganz knapp am linken Pfosten vorbei. Weiter gings, UD in der Vorwärtsbewegung…  doch welch ein Fehlpass von Ximo Navarro und dann ging wieder die Post ab. Fernando Torres liess Chichizola keine Chance und machte das 2:0! Was sind das nur für Geschenke!!

UD gab aber nicht auf und spielte weiter nach vorn, doch so richtige Chancen sollte es einfach nicht geben. Dann kam Vitolo doch noch ins Spiel, konnte aber nichts entscheidenes gegen seine alten Kollegen bewirken, das machte dann UD schon selbst…!! Wieder ein Ballverlust im Mittelfeld und wieder ein Konter. Carrasco legte perfekt für den eingewechselten Thomas auf und der liess sich nicht zweimal bitten, 3:0 für Atlético aber viel zu hoch!! UD kämpfte tapfer bis zum Schluss, doch ein Erfolgserlebnis gab es nicht mehr. Ein Aufgeben konnte man nicht erkennen. Also Las Palmas, jetzt heisst es KOPF HOCH und am nächsten Montag Malaga besiegen. Gegen Atlético kann man verlieren, auch wenn mit etwas mehr Glück heute was möglich gewesen wäre…! VAMOS UD!

Die Highlights:

Club Atlético de Madrid vs Unión Deportiva Las Palmas

Atlético: Oblak, Juanfran, Godín, Giménez, Lucas, Gabi, Saúl, Koke (Carrasco 46′), Correa (Thomas 80′), Griezmann y Fernando Torres (Vitolo 79′).

UD Las Palmas: Chichizola, David Simón, Gálvez, Ximo Navarro, Dani Castellano (Erik Expósito 79′), Gaby Peñalba, Tana (Vicente Gómez 58′), Jonathan Viera, Hernán Toledo, Jairo Samperio (Nacho Gil 62′) y Calleri.

Tore/Goles: 1-0: Griezmann (60′); 2-0: Fernando Torres (73′); 3-0: Thomas (88′)

Unión Deportiva Las Palmas kassiert heftige Heimniederlage gegen Atlético de Madrid

Unión Deportiva Las Palmas verlor gestern Abend im Estadio de Gran Canaria vor nur 20.000 Zuschauern gegen Atlético de Madrid mit 1:5. UD lieferte sich, wie auch schon in der letzten Saison kapitale Abwehrfehler, schon nach 4 Minuten lag das Team von Manolo Márquez mit 0:2 hinten und verschlief somit den kompletten Spielbeginn. Damit zeigte Atlético gleich wer der Chef im Ring sein wird… Doch UD fing sich im Laufe der 1. Halbzeit und kam auch zu einigen Chancen, doch erst in der 58. Minute gelang der Anschlusstreffer durch Jonathan Calleri. Da gab es für Momente berechtigte Hoffnung, UD wollte und machte Druck, doch kurz danach nutzte Atlético den nächsten Abwehrfehler (diesmal von Bigas) zum vorentscheidenden 1:3. Dann fielen durch weitere Abwehrfehler noch das 1:4 und 1:5. Zwischendurch verschoss Jonathan Viera noch einen Elfmeter und die Heimklatsche war perfekt! Somit wird sich UD am Tabellenende einreihen, das sah im letzten Jahr ganz anders aus, da war man nach 2 Spieltagen auf Platz 1. Zu erwähnen ist die schwache Schiedsrichterleistung, jede Kleinigkeit wurde bei UD mit einer gelben Karte belohnt, ganz anders bei Atlético… eine Katastrophe!!

Nun zum Spiel… UD Las Palmas verschlief den Spielanfang komplett, in der 2 Minute hatte Correa leichtes Spiel im UD-Strafraum und machte aus ca. 12 Metern das 0:1. Der in Valencia sehr gut haltende Chichizola kam zu spät, der Ball schlug unten rechts ein… Die Abwehr griff nicht entscheidend ein und liess Correa einfach machen. Weiter gings in der 4. Minute, diesmal umspielte Carrasco David Simón mit Leichtigkeit und machte per Flachschuss das 0:2. Auch hier kam Chichizola zu spät, der Ball schlug wieder unten rechts ein. Welch ein Start für Atlético, das hätten sie sich selbst nicht erträumt. Doch UD fing sich im Laufe der 1. Halbzeit und kam selbst zu Abschlüssen, zunächst war es Jonathan Viera mit einem Aufsetzer, der Oblak einige Schwierigkeiten machte. Danach nochmal Viera mit einem Distanzschuss, doch der Ball flog über das Tor von Atlético. Dann kam wieder Atlético über rechts, doch Dani Castellano konnte gerade noch klären und den Ball zur Ecke lenken. Das war gut, denn Atléticos Serie, jeder Schuss ein Tor war damit erstmal vorbei…

Nach der Pause waren zunächst beide Teams weiter gleichwertig, doch die erste grosse Chance gehörte wieder Atlético, Carrasco durfte fast ohne Gegenwehr durch David Simón von der linken Strafraumgrenze schiessen, doch der Ball ging zum Glück für Las Palmas knapp am Tor vorbei. Dann endlich Unión Deportiva über links, Momo flankte in den Strafraum, exakt auf den Kopf von Calleri und der machte den umjubelten 1:2 Anschlusstreffer. Geht da jetzt noch was?? Doch die Freude hielt nicht lange an… Gleich der nächste Angriff und Koke machte mit einemTraumtor das 1:3 perfekt. Das musste wieder nicht sein, denn Bigas hatte den Ball schon, schoss ihn aber Koke genau in die Füsse, der nur noch zum Schuss ansetzen musste und das machte er richtig gut! Chichizola sah den Ball zu spät und hatte wieder keine Abwehrchance. Dann ging das Scheibenschiessen weiter, Carrasco tänzelt fast ohne Gegenwehr durch den UD-Strafraum, Koke kam an den Ball und erzielte das 1:4 per Fallrückzieher. Chichizola konnte einem schon leid tun…! Welche schwache Abwehrleistungen werden hier gezeigt, das waren einfach nur Statisten in der Hintermannschaft… Dann ein Foul an Jonathan Viera im Strafraum und er führte den Elfmeter selbst aus. Doch Oblak wehrte seinen Schuss locker ab, was war hier nur los…?? Dann durfte Thomas, erneut ohne Gegenwehr noch das 1:5 schiessen und UD steht gänzlich mit leeren Händen da. Ein Lichtblick gab es dann gestern Abend doch, der Canterano Fabio machte sein erstes Liga-Spiel im defensiven Mittelfeld und das machte er richtig gut. Weiter so Fabio!!

Nun hat UD 15 Tage Zeit bis zum nächsten Spiel in Malaga, da muss Vieles verbessert werden, sonst wird das eine sehr schwere Saison, wo es nur um Abstiegskampf geht. Hoffen wir, das UD die beiden Neuverpflichtungen (Samper und Aquilani) gut integriert und vor allem Stabilität in die Abwehr bringt. VAMOS Las Palmas!!

Die Highlights des Spiels:


UD Las Palmas vs Atlético de Madrid 1:5

UD Las Palmas: Chichizola, David Simón, Lemos, Bigas, Dani Castellano, Hernán Santana (Javi Castellano 75′), Fabio (Araujo 63′), Tana, Jonathan Viera, Momo (Benito 75′) y Calleri.

Atlético de Madrid: Oblak, Vrsaljko (Savic 68′), Giménez, Godín, Lucas, Thomas, Koke, Saúl, Carrasco, Vietto (53′) y Correa (Torres 62′).

TORE/GOLES: 0-1: Correa (2′); 0-2: Carrasco (4′); 1-2: Calleri (58′); 1-3: Koke (61′); 1-4: Koke (75′); Thomas (87′).