UD Las Palmas verschenkt Sieg in der 90. Minute bei Granada CF

Unión Deportiva Las Palmas war erneut sehr nah am nächsten Auswärtsieg. Aufstiegsaspirant Granada CF gelang in der 90. Minute der 1:1 Ausgleich, wie schon in der Vorwoche gegen RCD Mallorca war auch diesmal wieder Abseits im Spiel. Trotzdem hätte UD das Gegentor nicht mehr zulassen dürfen, es fehlte einfach auch die Cleverness. Jedoch spielte UD erneut auch gegen den Schiedsrichter, der schnell gelbe Karten zückte für vergleichbar harmlose Fouls. La Liga setzte sogar einen Schiedsrichter ein, der in Granada geboren wurde, normal ist das nicht mehr… Er „übersah“ auch ein klares Handspiel von Granada im eigenen Strafraum sowie ein Foul an de la Bella im Strafraum, beide Male hätte es Elfmeter geben müssen. Sowas darf es einfach nicht geben…

Granada CF – UD Las Palmas 1:1 (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel… Die 1. Halbzeit war sehr ausgeglichen, ohne die ganz großen Torchancen. Nur Granada hatte eine Szene vor dem UD-Tor, doch der Schuss ging knapp übers Tor. UD selbst kam noch nicht zwingend zu Abschlüssen. Auffällig war gleich die erste gelbe Karte gegen Las Palmas (für Rechtsverteidiger Eric Curbelo) gleich nach 4 Minuten und das für ein harmloses Foul. Im Spielverlauf ging es so weiter, so das am nächgsten Wochenende gleich 3 Spieler gesperrt sind…

Granada CF – UD Las Palmas 1:1 (Foto: udlaspalmas.es)

In der 2. Halbzeit wurde das Spiel besser. Die erste große Chance hatte der gute David Timor mit einem Fernschuss von der Mittellinie, den Granada-Keeper Rui Silva gerade noch aus dem Eck fausten konnte. Danach die Ecke und das folgende Handspiel 1 Meter vor dem eigenen Tor. Der fällige Elfmeterpfiff blieb jedoch aus! Dann das vermeintlich goldene Tor für Unión Deportiva, eine schöne Kombination von Rubén Castro und Timor auf der linken Seite, die letztendlich Timor mit einem perfekten Flachschuss abschloss, drin war der Ball zum vielumjubelten 0:1 für UD Las Palmas und das war auch verdient. Granada kurz danach sofort druckvoller, der erste Abschluss ging noch knapp übers UD-Tor, Raúl war noch mit der Hand dran. Danach noch ein Schuss von der Strafraumgrenze, doch wieder war Raúl auf dem Posten. Dann folgte die 90. Minute das sie brachte das 1:1 durch Quini. Doch diesem Tor ging wieder eine Abseitsstellung voraus. Sehr schade, was Woche für Woche passiert, erst letzte Woche musste UD ein Abseitsgegentor schlucken. Das 1:1 ist wieder zu wenig, wenn man noch weiter nach oben möchte… Nun kommt nächsten Sonntag Elche CF ins Estadio de Gran Canaria… Vamos UD!

Die Highlights:

Granada CF vs Unión Deportiva Las Palmas  1:1

Granada: Rui Silva, Quini, Germán, Martínez, A. Castellano, Azeez, Montoro (Martín, 60′), D. Ojeda (A. Puertas 76′), Fede Vico, Vadillo y Rodri (Ramos, 60′).

UD Las Palmas: Raúl Fernández, De la Bella, Aythami, Cala, Curbelo; Galarreta (Momo 81′), Timor, Srnic (Castellano 91′); Peñalba, Maikel Mesa (Dani Castellano 79′) y Rubén Castro.

Tore/Goles: Timor (71′) y Quini (90′).

Chance vertan, UD Las Palmas verlor 1. Heimspiel gegen RCD Mallorca

Unión Deportiva Las Palmas vergab gestern Abend die große Chance vor ca. 14.500 Zuschauern im Estadio de Gran Canaria auf 4 Punkte an die Playoff-Plätze heranzurücken. Schlimmer noch, UD fuhr sogar die erste Heimpleite in dieser Saison ein und dabei hatte alles so gut begonnen. Rafa Mir machte schon in der 7. Minute die 1:0 Führung, doch ein klares Abseitstor durch Budimir zum 1:1 leitete die Niederlage ein. RCD Mallorca trat spielsicher und druckvoll auf, UD hatte damit einige Probleme. Dennoch gab es diverse gute Möglichkeiten selbst das Spiel zu gewinnen. Doch das 1:2 durch Raillo machte dann die Niederlage perfekt…

Nun zum Spiel… RCD Mallorca war sofort im Spiel und setzte UD früh unter Druck, dann gelang UD im ersten Angriff über links, vorbereitet von De la Bella, das 1:0 durch Rafa Mir, ein schön rausgespielter Treffer. Natürlich war die Freude im Estadio de Gran Canaria groß. Doch Mallorca, selbst mit sehr guten Playoff-Chancen, nun noch druckvoller, Budimir gelang 10 Minuten später der 1:1 Ausgleich, doch aus klarer Abseitsposition, welch ein Bock vom Linienrichter, nicht das erste Mal in dieser Saison. Danach wieder Mallorca gefährlich im Strafraum, doch diesmal konnte Raúl parrieren. Dann die große Möglichkeit für Momo, doch sein Schuss war leichte Beute für Reina im Mallorca-Tor. Das hätte ein Tor sein müssen! Das war dann auch schon alles in der 1. Halbzeit…

UD Las Palmas – RCD Mallorca 1:2 – Gol de Rafa Mir…

Im 2. Durchgang Mallorca noch aggressiver, wieder war es Budimir, doch Raúl lenkte seinen Schuss um den linken Pfosten. Weiter gings mit Lago Junior über links, doch auch seinen gefährlichen Schuss konnte Raúl sicher halten. Dann aber UD, ein indirekter Freistoss von Blum auf den Kopf von Rafa Mir, doch Reina hielt sensationell. Das war die große Chance zur erneuten Führung, Doch dann Mallorca auch mit einem indirekten Freistoss, Raillo hatte mehr Glück und machte per Kopf das 1:2. Das war es dann, leider gelang nicht der Anschluss an die Playoff-Plätze, Mallorca hingegen ist jetzt auf Platz 6. Nun wird es schwer für Las Palmas, denn die nächste Auswärtsaufgabe heisst Granada CF… VAMOS UD!

UD Las Palmas: Raúl Fernández, De la Bella, Aythami, David García, Lemos; Galarreta, Timor (Pekhart, 80′), Fidel (Maikel Mesa,69′), Momo (Blum, 62′); Rafa Mir y Rubén Castro.

RCD Mallorca: Reina, Valjent, Sastre, Raíllo, Estupiñán, Dani Rodrígez (Pedraza, 84′), Baba, Salva Sevilla, Leo Suárez (Aridai, 59′), Lago Junior, Ante Budimir (Abdón, 74′).

Tore/Goles: 1-0 Rafa Mir (7′) 1-1 Budimir (18′) 1-2 Raillo (76′)

UD Las Palmas siegt auswärts bei Deportivo de la Coruña mit 1:0

Endlich konnte Unión Deportiva Las Palmas auswärts wieder gewinnen und das im Auftaktspiel von Trainer Pepe Mel und Verteidiger Aythami Artiles. War das jetzt die Wende?! UD zeigte gestern Abend im Estadio Riazor eine kämpferisch starke Leistung, endlich war wieder der absolute Wille erkennbar. Trainer Mel hat scheinbar an den richtigen Stellschrauben gedreht. Heimkehrer Aythami Artiles lieferte ein nahezu perfektes Spiel in der Verteidigung ab und machte auch das vielumjubelte Siegtor zum 1:0 in der 86. Minute. Danach gab es kein Halten mehr, Riesenjubel im Team, auf der Bank sowie unter den mitgereisten Fans im Stadion. So kann es jetzt weitergehen Las Palmas!!!

RC Deportivo – UD Las Palmas 0:1 (Foto: udlaspalmas.es / Liga 123)

Nun zum Spiel… UD begann forsch und kam schon in den ersten Minuten in Tornähe. Doch dann ein Freistoss für Deportivo und fast das 1:0 per Kopf, doch Raúl Fernández im UD-Tor parrierte herausragend! Da passte die Zuordnung in der umgebauten Abwehr nicht, aber UD konnte sich einmal mehr auf seinen Keeper verlassen. Wenig später, ein weiterer Abschluß von Edu, der ging jedoch deutlich über das Tor von Las Palmas. Dann UD mit dem unermüdlich kämpfenden Sergio Araujo im Strafraum, er nahm die lange Flanke gekonnt mit der Brust an und zog gleich ab, doch der Ball flog links am Tor vorbei. Dann nochmal Deportivo mit Pedro, doch auch sein Schuss ging übers Tor, doch das war schon knapper… Das war es dann schon in der 1. Halbzeit, UD verteidigte gut, nur das Spiel nach vorn stockte wie zuletzt. Das muss besser werden…

RC Deportivo – UD Las Palmas 0:1 (Foto: udlaspalmas.es / Liga 123)

In der 2. Halbzeit gelang es UD mehr und mehr das Spiel zu bestimmen. Zunächst noch ein Flachschuss von Nahuel, doch Raúl hielt sicher. Es folgte ein gute Offensivszene von UD, Lemos schoss von der Strafraumgrenze, doch Dani Giménez im Tor von Deportivo parrierte. UD wurde nun zusehens stärker, der für Araujo eingewechselte Mikel Mesa erkämpfte den Ball an der Mittelinie und rannte in Richtung Strafraum, dann räumte ihn Edu Expósito von hinten ab und der Schiedsrichter gab direkt die rote Karte. Das machte es jetzt einfacher für Las Palmas. Den folgenden Freistoss von Timor fischte Dani Giménez gerade noch aus dem Winkel… Starke Szene von Timor und Dani Giménez! Dann die entscheidene Szene des Spiels, Timor im Doppelpass auf der linken Seite mit Fidel, dann kurz vor dem Strafraum legte Timor quer auf Aythami Artiles und der zog einfach mal ab… der Ball ging an den Innenpfosten und dann rein ins Tor…!! Jetzt brachen alle Dämme der Freude in den Reihen von Unión Deportiva! Es war wie eine Erlösung!! So lange hatte es gedauert, um solch einen Moment zu erleben, natürlich gilt das auch für die Fans! Nun warf Deportivo nochmal alles nach vorn, doch UD schaffte den Sieg im Estadio Riazor von La Coruña und ist damit die 1. Mannschaft, die hier in dieser Saison siegen konnte. Felicidades Las Palmas!! Weiter so, gleich am nächsten Sonntag gegen RCD Mallorca. Dann ist vielleicht doch noch ein Wunder möglich!! VAMOS UD!!

Die Highlights:

Deportivo de la Coruña: Dani Giménez, Bóveda, Domingos, Marí, Diego Caballo; Pedro Mosquera (Santos, 80′), Vicente, Pedro Sánchez, Edu Expóito, Matías Nahuel (Cartabia, 68′) y Quique González.

UD Las Palmas: Raúl Fernández, De la Bella, Aythami, David García, Lemos, Galarreta, Timor, Blum (Curbelo, 55′), Momo (Fidel,76′), Rubén y Araujo (Maikel Mesa, 69′).

Tore/Goles: 0-1 Aythami Artiles (86′)

Extremadura UD holt ein 1:1 im Estadio de Gran Canaria gegen ein erneut nicht überzeugendes UD Las Palmas

Es war wieder nicht der Abend von Unión Deportiva Las Palmas vor 10.800 Zuschauern im Estadio de Gran Canaria, das Team von Trainer Paco Herrera schaffte nur ein 1:1 gegen das abstiegsbedrohte Team Extremadura UD. Las Palmas konnte nur wenige Großchancen herausarbeiten, Extremadura UD hingegen beschränkte sich auf die Verteidigung mit gelegentlichen Kontern. UD fehlten wieder die Ideen solch einen Gegner einfach mal an die Wand zu spielen. Mit diesem 1:1 sind nun die Playoff-Träume geplatzt, 9 Punkte Rückstand scheinen unaufholbar…!

Gooool de Rubén Castro (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel. Die 1. Halbzeit war noch recht ansehnlich, dennoch ging Unión Deportiva in der 23. Minute durch einen kapitalen Fehler von Torwart Raúl mit 0:1 in Rückstand, Ex-UD Spieler Ortuño lief den ballführenden Raúl kurz vor dem Tor an, grätschte in seinen Abschlag und drin war der Ball… Solch ein Aussetzer darf einfach nicht passieren. Wenig später dann das erste Achtungszeichen von UD Las Palmas, der gut spielende Timor machte fast den 1:1 Ausgleich mit einem gefährlichen 25 Meter Freistos, doch Casto im Tor von Extremadura lenkte den Ball gerade noch an den Pfosten. Das war Pech! Danach wieder Timor, diesmal fast von der Mittellinie, doch wieder war Casto (auch Ex-UD Spieler und Aufsteiger 2015) auf dem Posten und beförderte den Ball über die Latte. Es waren bisher nur ein Einzelaktionen, die Gefahr brachten. Extremadura hatte auch noch eine Gelegenheit, doch diesmal war Raúl wieder der Alte und hielt glänzend! Dann aber endlich das 1:1, ein langer Ball auf Timor, der flankte von links weiter in den Strafraum auf Rubén Castro und der machte gekonnt und eiskalt den 1:1 Ausgleich. Das war endlich mal gut gespielt!! Eine herausregende Szene von Rubén Castro, der einmal mehr UD rettete. Riesenjubel, endlich hatten die Fans Grund zur Freude! In der 1. Halbzeit passierte nichts mehr zählbares, dann war Pause…

Gooool de Rubén Castro (Foto: udlaspalmas.es)

In der 2. Halbzeit verflachte das Spiel, UD gelang es immer weniger Spielzüge vorzutragen, eigentlich musste doch ein Sieg her! Rafa Mir schmorrte bis zur 74. Minute auf der Bank. Erst nach seiner Einwechslung gab es wieder Belebung in der Offensive, doch dann schwächte sich UD selbst, Cala sah unnötigerweiser die 2. gelbe Karte und musste runter. Trotzdem gelang UD noch das 2:1 durch Rubén Castro, doch der Schiedsrichter gab den Treffer wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht. Dann wurde UD noch ein klarer Handelfmeter verweigert und zwar von dem gleichen Schiedsrichter das Skandalspiels gegen CD Tenerife. Ist schon etwas seltsam, ist aber halt so! Bestimmt darf er bald wieder im Estadio de Gran Canaria pfeifen, was er will… So blieb es am Ende beim 1:1, es war mehr drin, doch UD tritt einfach auf der Stelle! Der letzte Trainerwechsel hat bisher kaum bis keine Impulse gebracht, vermutlich sind Herreras Tage gezählt… Vamos UD!!

UD Las Palmas: Raúl Fernández; Lemos (Curbelo, 87′), Mantovani, Cala, De la Bella; Peñalba (Rafa Mir, 74), Galarreta, Timor, Fidel, Maikel Mesa (61′), Blum y Rubén Castro.

Extremadura UD: Casto, Álex Díez, Pardo, Granero, Bastos, Kike Márquez (Perea, 71′), Fausto Tienza, Zarfino, Olabe, Reyes y Ortuño.

Tore/Goles: 0-1 Ortuño (23′), 1-1 Rubén Castro (36′)