Málaga CF entführt einen Punkt bei UD Las Palmas

Unión Deportiva Las Palmas konnte auch im 10. Spiel in Folge nicht gewinnen. Gestern Abend gab es im Estadio de Gran Canaria vor ca. 10.000 Zuschauern wieder ein nur 1:1, diesmal gegen Málaga CF. Es ist schon wie verhext, wieder wurden klare Chancen nicht genutzt, allein 3 hatte Rubén Castro der jeweils am sehr guten Keeper Munir scheiterte. So langsam wird es enger, wenn man die Lage zum Tabellenende betrachtet…

UD Las Palmas – Málaga CF (Foto: udlaspalmas.es)

Wieder ging UD mit 1:0 in Führung, konnte aber trotz weiterer Großchancen kein weiteres Tor erzielen. So kam es wie es kommen musste, Málaga CF nutzte eine Unsicherheit in der UD-Abwehr nach einer Ecke und schon stand es 1:1. Dabei blieb es dann leider. Es ist bitter für das Team von Pepe Mel, denn phasenweise wurde ordentlich gespielt, nur im Abschluss offenbarten sich Schwächen, aber auch über weite Strecken im Passspiel. Das ist aber nichts Neues, denn seit dem Weggang von Jonathan Viera fehlt der zentrale Denker im Mittelfeld. Pedri versucht sein bestes, doch er allein, reicht nicht aus. Nun geht es in der nächsten Woche nach Gijón, Sporting wartet… Vamos UD!

Unión Deportiva Las Palmas: Álvaro Valles; Eric Curbelo, Aythami, Mauricio Lemos, Benito Ramírez; Javi Castellano, Fabio (Kirian, min. 79), Aridai (Srnic, min. 52), Narváez, Pedri (Tana, min. 70); y Rubén Castro.

Málaga CF: Munir; Ismael (Cifu, min. 45) Luis Hernández, Lombán, Juankar; Luis Muñoz, Keidi (Hicham, min. 59), Tete, Pacheco (Boularouh, min. 85), Juanpi; y Sadiku.

Tore/Goles: 1-0, Eric Curbelo, min. 48; 1-1, Lombán, min. 65

Unión Deportiva Las Palmas kann oder soll einfach nicht mehr gewinnen…

Gestern Nachmittag spielte Unión Deportiva Las Palmas bei AD Alcorcón wieder nur 1:1 Unentschieden. Gut wenn man alle Resultate auf diesem Platz beachtet, dann klingt das gut, denn die meisten Spiele gingen verloren. Trotzdem war wieder die Chance auf den ersten Sieg im neuen Jahr da, nun bleibt UD weiter sieglos und das nun schon seit 9 Spielen, Doch es war nicht allein die Schuld von UD, wieder einmal war der Schiedsrichter und VAR mit 2 nicht gegebenen Handelfmetern beteiligt. Es wiederholt sich nun fast jede Woche. UD hat in dieser Saison 13 Elfmeter (das ist einsame Ligaspitze!) gegen sich erhalten, sehr oft waren es Fehlentscheidungen, doch umgekehrt werden Elfmeter regelmäßig verweigert. VAR untersucht oft garnicht…! NORMAL ist das schon lange nicht mehr. Meine persönliche Meinung ist, UD Las Palmas wird hier verschaukelt und betrogen…!

AD Alcorcón – UD Las Palmas 1:1 (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel… UD Las Palmas kam schon in der 11. Minute durch Fede Varela zum 1:0, die perfekte Vorarbeit leistete Aridai. So wünscht man sich Las Palmas, endlich lief der Ball mal gut und die Zuspiele waren präzise. Kurz danach verletzte sich unglücklicherweise Ruiz de Galarreta und musste runter. Dann hatte Alcorcón die Riesenchance zum 1:1, doch der Pfosten verhinderte das Tor zum Glück von UD. Da sah die erneut umgestellte Abwehr nicht gut aus. Wenig später fiel dann doch das 1:1. UD leistete sich einen Ballverlust in der Offensive und dann ging es sehr schnell. Mehr passierte in der Ersten Halbzeit nicht mehr. In der 2. Halbzeit kombinierte UD streckenweise recht ordentlich, doch Torchancen blieben Mangelware. Alcorcón konnte es aber auch nicht besser… Dann machte Rubén Castro kurz vor Schluss doch noch ein Tor, er stand jedoch knapp im Abseits. Diese Entscheidung war dann mal richtig…!! Doch die 2 Handelfmeter hätte es geben müssen. Ich weiß nicht, ob das alles noch mit rechten Dingen zugeht… VAMOS UD!!

AD Alcorcón: Dani Jiménez; Laure, Pomares, Diéguez, R. Boateng, Dani Romera (Rui Costa, min. 69), Mula, David Fernández, Stoichkov, Arribas (Sosa, min. 69) y Perea. Entrenador: Fran Fernández.

UD Las Palmas: Álvaro Valles; Eric Curbelo, Mantovani, Mauricio Lemos, Benito Ramírez; Javi Castellano, Ruiz de Galarreta (Fabio, min. 21), Aridai (Narváez, min. 69), Fede Varela (Tana, min. 57), Pedri; y Rubén Castro. Entrenador: Pepe Mel.

Tore/Goles: 0-1, Fede Varela, min 11; 1-1, Arribas, min. 34.

UD Las Palmas verschenkt Sieg in der Nachspielzeit bei CD Numancia…

Unión Deportiva Las Palmas bleibt weiter sieglos in 2020. Das Team von Pepe Mel führte gestern bei CD Numancia glücklich, kassierte dann aber in der 91. Minute den 1:1 Ausgleich. Vorausgegangen war ein Fehler von de la Bella, der leider einen möglichen Sieg verhinderte. Es war jedoch wieder kein gutes Spiel von Las Palmas, immer lange Bälle, die meistens beim Gegner landeten. Erst in der 2. Halbzeit wurde es langsam besser. Numancia hatte mehr vom Spiel und auch mehr Chancen, dennoch hielt die UD-Abwehr lange stand…

CD Numancia – UD Las Palmas 1:1 (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel… In der 1. Halbzeit spielte eigentlich nur Numancia und hatte folgerichtig auch einige Chancen. UD hatte hier das ein oder andere mal Glück, das kein Tor daraus resultierte. Las Palmas selbst hatte nur eine Möglichkeit durch de la Bella, hier war der Keeper auf dem Posten. In der 2. Halbzeit tat UD mehr für die Offensive, doch so richtige Chancen waren Mangelware. Erst in der 58. Minute fiel dann das 0:1 durch Rubén Castro und das nach einer Ecke. So was hatte es 28. Spieltage nicht mehr gegeben… Danach mobilisierte Numancia die eigene Offensive, UD kam zu Konterchancen, doch auch hier fehlte oft die Präzision. Dann der folgenschwere Fehler von de la Bella in der Nachspielzeit, der brachte dann das 1:1 durch Curro für CD Numancia. Das darf einfach nicht passieren, immer wieder diese Leichtsinnigkeiten in der Abwehr. Was bleibt ist ein Punkt, natürlich zu wenig, wenn man beachtet, wann der Ausgleich fiel. Insgesamt ist das 1:1 aber ok. Nun muss UD am nächsten Wochenende zum nächsten Auswärtsspiel nach Alcorcón… Vamos UD!

CD Numancia: Barrio Álvarez; Sola, Derick Osede, Castellano Cobacho (Nacho, min. 62); Héctor; Escassi, Ledes; Sánchez (Zlanovich, min. 70), Aguado, Mateu (Adri, min. 79); y Albiach.

UD Las Palmas: Valles, Eric Curbelo, Mauricio Lemos, Aythami, De la Bella; Javi Castellano, Fede Varela (Ruiz de Galarreta, min. 66), Pedri (Kirian, min. 85), Benito Ramírez; Narváez (Aridai, min. 79) y Rubén Castro.

Tore/Goles: 0-1, Rubén Castro, min. 58; 1-1, Curro, min. 90.

Tabellenführer Cádiz CF entführt unverdiente Punkte in Las Palmas

Unión Deportiva Las Palmas kann einfach nicht mehr gewinnen… Jede Woche steht ein anderes Team auf dem Platz, eine eingespielte Mannschaft ist Fehlanzeige, trotzdem mühte sich Unión Deportiva Las Palmas und bestimmte das Spiel gegen den Tabellenführer aus Cádiz, die nur wenig taten, doch das war erfolgreich. UD rannte an, hatte zahlreiche Chancen, doch nur ein Tor gelang und das war zu spät. Besonders bedauerlich war die schwache Schiedsrichterleistung, aber das ist ja auch nichts neues im Estadio de Gran Canaria. Es gab einen Elfmeter für Cádiz, der war ein Witz und VAR war irgendwie auch wieder nichts zu spüren… Sehr seltsam was hier mit Las Palmas und seinen Fans gemacht wird…

Nun zum Spiel… UD bemühte sich im Spiel nach vorn, doch so richtige Chancen sollte es zunächst nicht geben. Cádiz lauerte und wartete auf Konter und damit kam man in der 17. Minute zur 1:0 Führung. Das ging wieder viel zu leicht. Dann hatte Mauricio Lemos die große Ausgleichschance, doch sein Schuss wurde von Keeper Cifuentes gerade noch abgewehrt. Sonst sprang nicht viel dabei raus, UD schnürte Cádiz zwar ein, aber es fehlte wie immer in den letzten Wochen an Ideen.

UD Las Palmas – Cadíz CF 1:2 (Foto: udlaspalmas.es)

In der 2. Halbzeit trug UD dann mal einen guten Angriff vor, den Srnic eigentlich zum Ausgleich abschliessen musste. Doch wieder war Cifuentes mit einer Glanzparade zur Stelle. Dann wieder mal Cadíz gefährlich vor dem UD-Tor, doch auch Valles kann glänzend parieren. UD machte weitere Druck, doch immer wieder fehlte die letzte Genauigkeit oder die gegnerische Abwehr konnte klären. Dann wohl die entscheidende Szene des Spiels. Es gab Elfmeter für Cádiz, das war nun wirklich ein Witz… Natürlich liess sich Cádiz nicht zweimal bitten und es stand 0:2. Welch Parallelen zum Hinspiel, da gab es genau den gleichen Ablauf und eine extrem schlechte Schiedsrichterleistung. UD gab nicht auf und kam noch durch Rubén Castro zum 1:2 Anschlusstreffer, die Vorarbeit leistete Fede Varela. Kurz vor Schluss wäre auch noch das 2:2 durch Curbelo möglich gewesen, doch es sollte nicht sein. Gestern hatte UD Minimum einen Punkt verdient gehabt. Warum Cádiz ganz oben steht, das ist schon bedenklich, die haben scheinbar einen unerschöpflichen Bonus-Pool bei den Schiedsrichtern… VAMOS UD, jetzt heisst es weiter kämpfen und die Kurve kriegen…!

Unión Deportiva Las Palmas 1-2 Cádiz Club de Fútbol

UD Las Palmas: Álvaro Valles; Srnic, Eric Curbelo, Aythami, Mauricio Lemos, Benito; Javi Castellano, Fabio (Fede Varela, min. 49), Pedri, Narváez (Tana, min. 70) y Rubén Castro.

Cádiz CF: Cifuentes; Fali, Mauro, José Mari, Salvi, Álex Fernández, Choco Lozano (Edu Ramos, min. 45), Perea, Iza, Pacha y Malbasic (Álvaro Giménez, min. 66).

Tore/Goles: 0-1, Perea, min. 17; 0-2 Álex Fernández, min. 72; 1-2, Rubén Castro, min. 84.