Oje, wieder eine Heimniederlage

Am Samstag den 25.01. 2014 um 19.00 Uhr spielte UD Las Palmas gegen Deportivo Alavéz 0:2 und setzt im heimischen Estadio de Gran Canaria den negativen Trend fort. Passend zum Wetter (Regen) an diesem Abend war auch das Ergebnis. UD leistete sich nach 12. Minuten einen Abwehrfehler direkt vor dem Tor und lud Alavéz zur 1:0 Führung ein. Der abstiegsbedrohte Gegner (Tabellenvorletzter bis dahin) nahm dieses Geschenk dankend an.

UD Las Palmas - Deportivo Alavez (Foto: udlaspalmas.net)UD versuchte nun auf das 1:1 zu drängen, doch erfolglos. Die größte Chance vergab Chrisantus frei vor dem Torwart, einmal mehr spürte man, wie wichtig ein guter Knipser vor dem Tor wäre. Alavéz verteitigte gut. So ging es mit 0:1 in die Pause. Trainer Lobera reagierte und wechselte gleich 2mal. Tana und Astrúbal kamen für Masoud und Chrisantus ins Spiel und es wurde Anfang der 2.Halbzeit lebendiger im Spiel nach vorn.

In der 56. Minute dann ein Raunen im Stadion, ein Foul an Astrúbal direkt an der Strafraumgrenze von Alavéz, alle dachten es gibt Elfmeter, doch der Schiedsrichter verlegte den Tatort nach draussen. Pech für UD im doppelten Sinn, es gab keinen Elfer und der Freistoß von Nauzet Alemán wurde vom Torwart Goitia glänzend gehalten.

So kam es dann, wie es kommen mußte, UD drängte permanent, ohne wirklich im Abschluß zu überzeugen. Es folgte ein weiter Ball aus der Abwehr von Alavéz auf die linke Angriffsseite, der Stürmer brachte den Ball unter Kontrolle und konnte im Strafraum nur noch durch ein Foul (Aythami Artiles sah auch gelb/rot dafür) gestoppt werden. Den fälligen Elfer verwandelte Vigurea zum 0:2. Mit einem Mann weniger und einem 0:2 im Rücken versuchte UD weiter ihr Glück, das jedoch ausblieb. Nur eine gelb/rote Karte für Velez (Alavéz) machte noch etwas Hoffnung. Deportivo Alavéz verteitigte auch in der 2. Halbzeit hervorragend und beförderte fast alle hohen Flanken wieder direkt aus der Gefahrenzone vor dem Tor. UD versuchte es immer wieder mit hohen Bällen, nur waren sie im Strafraum größentechnisch dem Gegener unterlegen, so kam es kaum zu Kopfbällen auf das gegenerische Tor.

Letztendlich ist diese unnötige Niederlage der fehlenden Chancenausnutzung zuzuschreiben, ein Fehler nach 12. Miunten bestrafte UD und dämpft die Hoffnungen im Aufstiegskampf. Nun folgt eine schwere Auswärtsaufgabe in Eibar. Hoffen wir nun auf die Fortsetzung der guten Leistungen auf des Gegners Platz!

Unión Deportiva Las Palmas: Barbosa; Ángel, Deivid (Mayor, min. 75), Aythami Artiles, Dani Castellano; Apoño, Javi Castellano; Nauzet Alemán, Valerón, Masoud (Tana, min. 46); Chrisantus (Asdrúbal, min. 46). Trainer/Entrenador: Sergio Lobera.

Deportivo Alavés: Goitia; Unai Medina, Luciano, Jarosik, Nano; Manu García, Beobide (Einar, min. 60), Emilio Sánchez (Sauel Llorca, min.  85), Toti; Ion Vélez y Borja Viguera. Trainer/Entrenador: Juan Carlos Mandiá.

Tore/Goles: 0-1, Ion Velez, min. 12; 0-2, Viguera (p), min. 72.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen