Unión Deportiva Las Palmas kassiert in der letzten Spielaktion den 1:1 Ausgleich gegen RC Deportivo…

Es sollte wieder nicht sein…! Unión Deportiva lieferte kein besonders gutes Spiel ab, kämpfte aber leidenschaftlich, doch der mögliche Sieg glitt in der 96. Minute der Nachspielzeit aus den Händen. Doch warum gab überhaupt 5 Minuten und die wurden auch nochmal verlängert, das weiß nur der Schiedsrichter… Das ist schon sehr alles seltsam, was Woche für Woche mit UD Las Palmas passiert. Auf jeden Fall hätte UD gestern der Sieg sehr gut getan, denn auch Málaga verlor und der Abstand auf Platz 1 wäre auf 3 Punkte geschmolzen, nun sind es im Moment 5 Punkte. Nächste Woche muß UD nach Elche, hier fehlt dann David Timor wegen der 5. gelben Karte. Es bleibt wieder nur die Hoffnung auf 3 wichtige Punkte…

UD Las Palmas – RC Deportivo (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel… Deportivo de la Coruña hatte in der 1.Halbzeit mehr vom Spiel, UD näherte sich kaum dem Gästetor und das im eigenen Stadion. So mußte Raúl im UD-Tor auch gleich den ersten 20 Meter Schuß abwehren. Weiter gings mit Deportivo, ein Freistoss von halblinks und der folgende Kopfballaufsetzer krachte gegen das Lattenkreuz. Jetzt sollte doch UD auch mal mehr Iniative ergreifen, doch erst gegen Ende der 1.Halbzeit kam man in die Nähe des Tores. Araujo erkämpfte einen eigentlich verlorenen Ball an der Eckfahne zurück und paßte auf Javi Castellano, doch sein Schuß ging über das Tor von Deportivo de la Coruña. Das war es dann auch schon, Trainer Jimenéz reagierte zur Pause und brachte für den am Auge verletzten Rubén Castro Tana…

UD Las Palmas – RC Deportivo (Foto: udlaspalmas.es)

Tana belebte das bis dahin einfallslose Spiel von Las Palmas und legte auch gleich für Galarreta auf, der zog dann einfach mal aus ca. 25 Metern ab, der Ball paßte genau, ein wunderschöner Treffer, Galarretas erstes Tor für Unión Deportiva. Natürlich waren die Fans im mit ca. 15.500 Zuschauern gefüllten Estadio de Gran Canaria aus dem Häuschen! Da war sie endlich die 1:0 Führung! Weiter gings mit UD, ein Angriff über links, Tana paßte auf Rafa Mir und der schoß einfach mal aus ca. 23 Metern und das aus dem Stand! Der Ball ging nur Zentimeter rechts am Tor vorbei. Doch dann drückte Deportivo mehr und kam zu Chancen, zunächst ein Fernschuß, doch der war kein Problem für den sicheren Raúl im UD-Tor. Die neuformierte Innen-Verteidigung mit Deivid und Cala stand gut. Doch dann folgte eine Flanke in den Strafraum, der abschließende Kopfball war jedoch erneut sichere Beute für Raúl. So richtig zwingend war das noch nicht, doch man merkte Deportivo will das 1:1. UD verlagerte sich mehr und mehr aufs kontern. Fast hätte Rafa Mir auf 2:0 erhöht, er fing ein Querpass im Strafraum ab und lenkte den Ball Richtung Tor von Deportivo. Auch hier fehlten wieder nur Zentimeter… Dann wieder UD mit einem Konter, doch da spielten sie sich den Ball im gegnerischen Strafraum hin und her anstatt mal aufs Tor zu schießen, das war sehr fahrlässig, denn es stand ja nur 1:0 aus Sicht von Las Palmas.

Dann folgten „5“ lange Nachspielminuten, keiner wußte eigentlich warum, diese wurden auch nochmal verlängert und zu guter letzt gab es auch noch eine Ecke für Deportivo… Was dann folgte war schon dramatisch, Deportivo machte durch einen Kopfball von Duarte den 1:1 Ausgleich in der Nachspielzeit der Nachspielzeit, einfach unglaublich!! Nun kann man wieder auf den Schiedsrichter schimpfen, natürlich auch mit recht, doch UD hätte es selbst verhindern können. So blieb wieder nur ein Punkt, das ist einfach zu wenig! Vamos UD!!

Die Highlights:

Unión Deportiva Las Palmas vs Real Club Deportivo de la Coruña 1:1

UD Las Palmas: Raúl; Lemos, Deivid, Cala, De la Bella; Javi Castellano ( Maikel Mesa, 84′), Timor, Galarreta (Dani Castellano, 73′); Araujo, Mir y Rubén Castro (Tana, 45′).

Deportivo de la Coruña: Giménez; David Simón, Duarte, Pablo Marí, Saú (Diego Caballo, 56′) ; Edu, Vicente Gómez, Bergantiños (Carles Gil, 86), Pedro Sánchez (Christian Santos, 66′) ; Carlos Fernández y Quique González.

Goles: 1-0 (Galarreta, 48′),1-1 (Duarte, 95′)