UD Las Palmas siegt wieder auswärts, 0:1 bei Extremadura UD…

Unión Deportiva Las Palmas siegte am gestrigen Sonntagabend bei Extremadura durch einen sicher verwandelten Elfmeter von Jonathan Viera mit 0:1. Dieser Sieg sicherte UD einen Platz im Mittelfeld der Tabelle mit Tendenz nach oben. Die Playoff-Plätze sind nun wieder greifbar nahe. So schnell kann es gehen… Nächsten Sonntag kommt nun CD Numancia ins Estadio de Gran Canaria, gelingt hier ein weiterer Sieg, dann beginnt wieder das Träumen in Las Palmas. Doch durch das gestrige Sammeln von gelben Karten gibt es wieder 2 Sperren im nächsten Spiel, beide Innenverteidiger hat es getroffen. Also steht wieder ein Umbau in der Abwehr auf Trainer Pepe Mel`s Liste…

Extremadura UD – UD Las Palmas 0:1 (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel… UD Las Palmas begann gut und kam durch Narváez zum ersten gefährlichen Abschluss, doch EX-UD-Keeper Casto (vom letzten Aufstieg 2015) konnte seinen Schuss gerade noch über die Latte lenken. Danach tauchte Extremadura UD gefährlich vor dem UD-Tor auf, doch der gestern hervorragende 3. UD-Keeper Valles wehrte den Ball zur Ecke ab. Die folgende Ecke blieb auch nicht ungefährlich, denn Mantovani musste auf der Linie klären. Extremadura wusste also auch zu gefallen… Doch danach wieder UD Las Palmas, Viera drang in den Strafraum ein, kam zu Fall, doch bei dieser Aktion kam der Ball irgendwie zu Benito und der wurde im Strafraum gelegt. Der Schiedsrichter gab sofort Elfmeter, doch VAR prüfte den Fall, Benito stand nämlich im Abseits bevor er den Ball bekam. Ein Wunder passierte nun, VAR entschied erstmalig zu Gunsten von UD, denn das Zuspiel kam nicht von Viera, sondern von einem Verteidiger, damit war es kein Abseits mehr, richtig entschieden…! Viera verwandelte nach langer Wartezeit sicher zur Führung für Las Palmas. Natürlich Riesenjubel bei Unión Deportiva…! Dann war Pause.

Extremadura UD – UD Las Palmas 0:1 / Gooool de Jonathan Viera (Foto: udlaspalmas.es)

In der 2. Halbzeit machte Extremadura noch mehr Druck auf Las Palmas und kam zum schnellen Ausgleich. Doch wieder leitete VAR die Untersuchung ein. Ein gegnerischer Stürmer versperrte die Sicht von UD-Keeper Valles, er stand dabei klar im Abseits. Noch dazu gab es ein Foul an Eric Curbelo bei der Vorlage. VAR nahm den Treffer richtigerweise zurück, es blieb beim 0:1. Danach musste Valles nochmal in höchster Not retten. Er wehrte einen Kopfball glänzend ab. Das war Glück für Las Palmas…! Bei UD wichen immer mehr die Kräfte im strömenden Regen (eigentlich kein UD-Wetter) und man sammelte fleißig gelbe Karten. In der Nachspielzeit musste Verteidiger Mantovani dann auch noch mit Gelb/Rot runter. Trotzdem zitterte UD den Sieg nach Hause und holte nach einigen Wochen wieder 3 Auswärtspunkte und das auf einem schwierigen Platz. Gut gemacht!! UD muss sich jetzt wieder spielerisch verbessern und am nächsten Sonntag trotz neuer Ausfälle nachlegen. Dann ist wieder was machbar, immer vorausgesetzt das Team bleibt in der Spur, hält die Konzentration hoch und vermeidet Fehler. Vamos Las Palmas!!

Extremadura UD: Casto; Granero, Rueda (Ledesma, 50′), Pardo, Bastos, Alex Díez; Rocha, Zarfino, Nono, Sergio Gil (Valverde, 59′) y Pinchi (Pastrana, 71′).

UD Las Palmas: Valles; Eric Curbelo, Mantovani, Aythami, Benito; Javi Castellano, Galarreta, Benito (Cedrés, 72), Pedri, Viera (Srnic, 67′) y Narváez (Maikel Mesa, 87′).

Tore/Goles: 0-1, Viera, de penalti (43′);

UD Las Palmas schlägt Real Oviedo verdient mit 3:1

Unión Deportiva Las Palmas beendete gestern Abend die Serie von 5 sieglosen Spielen und schlug Real Oviedo mit 3:1. Es war der Abend an dem nach vielen Wochen erstmalig Jonathan Viera und Pedri wieder gemeinsam brillieren konnten. Sie waren herausragend in einer insgesamt sehr gut funktionierenden Mannschaft. UD gönnte sich jedoch in jeder Halbzeit kleine Pausen, in denen Oviedo dann besser ins Spiel kam. Doch UD konnte immer wieder den Schalter umlegen und Akzente setzen. Letztendlich sprang ein verdienter 3:1 Sieg dabei raus und die Fans im mit ca. 12.200 Zuschauern gefüllten Estadio de Gran Canaria konnten zufrieden nach Hause fahren. Es war ein schöner Fussballabend…!!

UD Las Palmas – Real Oviedo 3:1 (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel… UD begann mit einem Paukenschlag, schon nach 3 Minuten gelang Narváez das sehenswerte 1:0. Er setzte sich in der linken Strafraumhälfte durch und im 2. Versuch zappelte der Ball im Netz. Ein Auftakt nach Maß für Unión Deportiva. Narváez machte sein 2. Tor in Folge… Nun hätte UD aber weitermachen müssen, doch man liess es zunächst ruhiger angehen. Die Fans mussten bis zur 38. Minute warten ehe Pedri und Jonathan Viera ihre Klasse zeigten, Pedri legte für Viera auf und der liess Champagne im Oviedo-Tor keine Chance. Die Magie war wieder zurück im Estadio de Gran Canaria und die Fans feierten ihr Idol Jonathan Viera! Dann musste auch mal Valles im UD-Tor hinlangen, Aythami kam zur Hilfe und beförderte den Ball ins Seitenaus. Dann war Pause…

UD Las Palmas – Real Oviedo 3:1 (Foto: udlaspalmas.es)

Die 2. Halbzeit startete wieder Jonathan Viera, er lief allein auf den Keeper zu, doch der konnte seinen Schuss gerade noch abwehren, was für eine Chance! Es wäre wohl die frühe Entscheidung gewesen. Dann wurde wieder UD-Keeper Valles geprüft, er konnte jedoch den tückischen Freistoss von EX-UD-Spieler Ortuño abwehren. Nun folgte der nächste große Auftritt von Jonathan Viera, diesmal mit seiner Spezialität, dem direkten Freistoss aus ca. 23 Metern. Er schlänzte den Ball über die Mauer in die rechte obere Ecke, welch ein Golazo!! Null Abwehrchance für Oviedo-Keeper Champagne. Was folgte war klar, Riesenjubel im Estadio de Gran Canaria, Alle feierten zu recht den Mago de la Feria…!! Real Oviedo kam dann noch zum 1:3 Anschlusstreffer, der aber nicht unbedingt die Freude schmälerte. UD, so kann es jetzt weitergehen… VAMOS UD!!

UD Las Palmas: Valles; Eric Curbelo, Mantovani, Aythami, Benito (Álex Suárez, 89′); Javi Castellano, Galarreta, Srnic (Fabio, 65′), Pedri, Viera (Cedrés, 81′) y Narváez.

Real Oviedo: Champagne; Christian, Arribas, Javi Fdez, Sangalli; Lolo G, Borja S, Tejera (Jimmy, 46′); Omar Ramos (Mossa, 46′), Bárcenas y Ortuño (Ibra, 74′).

Tore/Goles: 1-0, Narváez (3′), 2-0, Jonathan Viera (38′), 3-0, Jonathan Viera (77′), 3-1, Bárcenas (86′).

UD Las Palmas erkämpft ein 1:1 gegen AD Alcorcón mit dem letzten Aufgebot…

Unión Deportiva Las Palmas lieferte gestern Abend vor ca. 8.900 Zuschauern im Estadio de Gran Canaria eine gute kämpferische Leistung ab und sicherte damit ein 1:1 gegen die beste Auswärtsmannschaft der 2. Liga, AD Alcorcón. Dabei war durch aus mehr drin und das obwohl UD auf 11 Stammspieler verzichten musste. Zu den Verletzten reihte sich kurz vor dem Spiel auch noch Spielmacher Jonathan Viera. Im Vorfeld war das eine enorme Schwächung für die Siegambitionen von Las Palmas. Doch Trainer Pepe Mel mobilisierte das letzte Aufgebot und das kämpfte bis zur letzten Minute. Mit etwas mehr Glück wäre ein Sieg verdient gewesen.

UD Las Palmas – AD Alcorcón 1:1 (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel… Es begann für UD unerwartet gut, Pekhart verwandelte schon nach 5 Minuten einen klaren Eflmeter, der auch an ihm verursacht wurde. Ein Auftakt nach Maß für Las Palmas. UD stand in der Folgezeit gut, Alcorcón kam nur zu einem Kopfball, der aber übers Tor ging. Trotzdem spürte man bei einigen Spielern Unsicherheiten, besonders beim Passspiel aber besonders auch bei Rückpässen zum Keeper Josep. So richtig gute Chancen für Las Palmas blieben in der 1. Halbzeit Mangelware, das war sicher auf das Fehlen von Viera zurückzuführen, es fehlten einfach die zündenden Ideen. Dann kurz vor der Pause ein Freistoss für Alcorcón in den Strafraum, die Abwehr und besonders Josep zu unentschlossen und der Abpraller vom Pfosten konnte Diéguez zum glücklichen 1:1 nutzen. Ein Tor aus dem NICHTS! Natürlich war es wieder eine Nachlässigkeit in der erneut umgestellten Innenverteidigung. Dabei verletzte sich Keeper Josep scheinbar und musste zur Pause raus.

UD Las Palmas – AD Alcorcón 1:1 (Foto: udlaspalmas.es)

In der 2. Halbzeit waren nun eigentlich beide Teams gefordert, doch Alcorcón schaffte es nicht mehr aufs UD Tor zu schiessen. Ganz anders das extrem ersatzgeschwächte Las Palmas, das mobilisierte alle Kräfte und wollte gewinnen. Dann musste auch der Gästekeeper verletzungsbedingt ersetzt werden und UD kam zu Chancen, zunächst durch einen Freistoss von links, doch der neue Keeper Casado konnte gerade noch auf der Linie retten. Danach wieder UD mit einem Volleyschuss von der Strafraumgrenze durch Srnic, doch der Ball segelte knapp übers Tor. Dann folgte eine strittige Szene im Strafraum von Alcorcón, ein Foul an Galarreta, doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm, ebenso erneut VAR! Eigentlich war es wieder ein Elfmeter! Danach machte Kirian fast noch das Tor des Jahres, sein Fernschuss vom Mittelkreis der eigenen Hälfte flog und flog, doch der zurückgeeilte Casado rettete im letzten Moment und lenkte den Ball über die Latte. Der hätte genau gepasst! Das wäre die Krönung gewesen und ganz sicher der verdiente Siegtreffer für Unión Deportiva. Sehr schade für den aufopferungsvollen Kampf von UD…!! Jetzt geht es nächsten Sonntag nach Mirandes. Vamos UD!

UD Las Palmas: Josep Martínez (Álvaro Valles, 46′); Eric Curbelo, Deivid, Aythami, De la Bella; Javi Castellano, Galarreta, Kirian, Cedrés (Maikel Mesa, 68′), Narváez y Thomas Pekhart (Srnic, 80′).

AD Alcorcón: Dani Jiménez (Casado, 48′); Bellvis, Diéguez, David F., Laure; Dorca, Elgezabal, Arribas, Ernesto (Paris, 90′); Stoichkov y Romera (Harper, 70′).

Tore/Goles: 1-0, Pekhart (5′), 1-1, Diéguez (46′)

UD Las Palmas verliert mit 1:3 gegen CF Fuenlabrada

Eigentlich hätte es ein schöner Fussballabend im Estadio de Gran Canaria werden sollen. Mit einem Sieg wäre UD wieder in den Playoffplätzen, doch es kam alles anders. Ein Elfmeter und ein zuvor als Abseits aberkanntes Tor wurde durch VAR zu Gunsten des Aufsteigers CF Fuenlabrada korrigiert. Wieder gab es 2 strittige Strafraumszenen zum möglichen Vorteil von UD, die VAR nicht untersucht hatte, auch hier hätte es Elfmeterentscheidungen geben müssen. Es ist und bleibt seltsam, warum VAR gegen UD einschreitet, doch zu Gunsten von UD, nicht! Das wiederholt sich nun Woche für Woche…

UD Las Palmas – CF Fuenlabrada 1:3 (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel… UD war in der 1.Halbzeit nicht präsent und nicht im Spiel. Fuenlabrada hingegen war 2mal m Strafraum, daraus resultierten dann die beiden durch VAR korrigierten Aktionen, die zu Toren führten. Für UD hatten nur Viera und Srnic Tormöglichkeiten, die Aktion des Verteidigers gegen Srnic war nicht sauber, wurde aber nicht ansatzweise untersucht. In der 2.Halbzeit UD endlich stärker, doch der Ball wollte zunächst nichts in Tor. Immer wieder war UD vor dem Tor von Biel Ribas. Dann mal ein seltener Vorstoss von Fuenlabrada über links, die Flanke ins Zentrum wurde von Erik Curbelo unglücklich mit der Hand im Strafraum berührt und es gab wieder Elfmeter. Hugo Fraile liess erneut Josep im UD-Tor kein Chance, da war es das 0:3… Natürlich viel zu hoch, aber so ist Fussball. Dann reduzierte der Schiedsrichter in der 78.Minute die Spieleranzahl von Fuenlabrada, doch UD kam nur noch zum 1:3 durch einen sehenswerten Freistosstreffer von Jonathan Viera. Letztendlich hatte UD in der 2.Halbzeit Pech im Abschluß, das Team drückte, doch der Ball wollte nicht rein. Die Frage ist nun auch, warum spielte das Team von Pepe Mel nicht von Anfang an so… Jetzt muss sich das Team erstmal neu finden und diese Niederlage verdauen, nächsten Sonntag muss UD dann bei Real Zaragoza ran, mal schauen wie es weitergeht… Fakt ist auf jeden Fall, der 16-jährige Pedri fehlt im Mittelfeld neben Viera an allen Ecken und Enden! Vamos UD!

UD Las Palmas – CF Fuenlabrada 1:3

UD Las Palmas: Josep; Álvaro Lemos (Curbelo, min. 33), Mauricio Lemos, Aythami, De la Bella; Cedrés (Narvaéz, min. 71), Fabio, Ruiz de Galarreta (Kirian, min. 54), Srnic; Viera y Pekhart.

Fuenlabrada: Biel Ribas; Iribas, Chico Flores, Juanma, Antonio Cristian; Hugo Fraile, Cristóbal Márquez, Álex Vallejo, Javier Gómez (Fernández, min. 68); Oriol Riera (Jeisson, min. 63) y Nteka (Ciss, min. 80).

Tore/Goles: 0-1, Hugo Fraile (p), min. 29; 0-2, Nteka, min. 44; 0-3, Hugo Fraile (p), min. 83; 1-3, Jonathan Viera, min. 88.