Unión Deportiva Las Palmas fährt nächste Heimniederlage ein (1:2 gegen FC Girona) – Ein Abschied ohne Ehre

Für Unión Deportiva Las Palmas ist das Kapitel Primera Divison schon seit Wochen beendet, gestern war nun das letzte Spiel und wieder gab es kein Grund zum Jubeln für die nur noch wenigen Fans (ca. 6.500) im Estadio de Gran Canaria. Es war kein ehrenhafter Abschied, es war wie immer in den letzten Monaten! Eigene Fehler in der Abwehr (Gálvez und Ximo Navarro) ermöglichten Girona 2 einfach zu erzielende Tore. Vorn konnte Calleri nur einen Elfmeter verwandeln zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich. Nur der Canterano Benito konnte gelegentlich auf der linken Seite Akzente setzen und einige gefährliche Flanken ins Zentrum servieren, doch sonst war es offensiv wieder nur Magerkost. Momo brachte bis zu seiner erneuten Verletzung auch einiges zustande, doch das alles reicht nicht aus. So brauch man sich nicht zu wundern, wenn dann hinten auch noch Fehler hinzukommen, das man dann den Platz wieder als Verlierer verlassen muss. UD Las Palmas war mit dieser Mannschaft in sehr vielen Saisonspielen einfach nicht erstligareif…!

Nun zum Spiel… Das Drama begann schon in der 5. Minute. Portu setzte sich im Laufduell auf der rechten Seite gegen Ximo Navarro locker durch, flankte ins Zentrum und da brauchte Stuani nur noch einnicken. Gálvez schaute zu, einfach nur schwach verteidigt! UD kam dann aber in der 13. Minute durch einen Foulelfmeter von Calleri zum Ausgleich. Vorausgegangen war eine schöne Flanke von Benito und ein Kopfball von Calleri, doch Calleri wurde am Trikot gehalten, ein berechtigter Elfmeter. Es gab in diesem Moment mal wieder ein Hauch von Jubel im Estadio de Gran Canaria, denn es war lange her, dass UD ein eigenes Tor erzielen konnte… Doch scheinbar kann es UD nur noch vom Punkt, denn weitere Treffer sollten im weiteren Spielverlauf nicht mehr gelingen, obwohl es Chancen dazu gab. Vor dem Tor fehlten die Ideen, es ist einfach auch nicht der letzte Wille und die Durchschlagsskraft erkennbar!

So kam Girona zu weiteren Chancen, zunächst kann Chichizola (geht zu Getafe CF) noch 2mal abwehren, doch dann in der 41. Minute markierte Stuani den 1:2 Siegtreffer für Girona. Wieder ging ein schwaches Abwehrverhalten voraus, diesmal von Ximo Navarro. Diese Fehler sind einfach haarsträubend und nicht normal!! In der 2. Halbzeit hatte der sonst schwache Halilovic noch einen gefährlichen Abschluss, doch seinen Schuss konnte Bono gerade noch zur Ecke ablenken. Wenn UD schon mal gefährlich vor dem Tor war, dann will der Ball auch einfach nicht rein. Auch Portu von Girona hatte noch eine Möglichkeit, doch sein abgefälschter Schuss ging knapp am UD-Tor vorbei. Dann war es endlich vorbei!! Unión Deportiva Las Palmas schaffte es nicht, sich ehrenhaft aus der Primera División zu verabschieden. Das war das Mindeste, was man hätte eigentlich erwarten können! Eine traurige Saison ist zu Ende…!

Nach dem Spiel begann dann auch gleich das Stühlerücken im Verein, Trainer Paco Jémez kann nicht weitermachen, UD sucht also einen neuen Trainer, Sportdirektor Toni Cruz wird ersetzt durch Toni Otero (bringt Erfahrungen aus Lugo, Celta de Vigo und dem FC Barcelona mit), auch Assistent Helguera muss gehen, das verkündete Präsident Ramírez gleich nach dem Spiel. Viele Fans fragen sich schon seit Wochen, wann geht Präsident Ramírez selbst?? Sergio Araujo wird wieder vom frischen griechischen Meister AEK Athen zurückkehren, er war auch Ende letzter Woche schon auf Gran Canaria, nach eigenen Aussagen, freut er sich wieder auf UD… So das war die Saison, warten wir nun die nächsten Sommermonate ab, was UD mit den eingenommenen Millionen von Roque Mesa und Jonathan Viera so machen wird. Ganz sicher ist, mit Roque Mesa, Jonathan Viera und Kevin Prince Boateng, mit einem von Anfang an funktionierenden Trainerteam sowie weniger Fehlern in der Clubführung hätte Unión Deportiva solch eine schlechte Saison nicht abgeliefert… Die Fans waren immer zur Stelle, bis auf die letzten Spiele, da war schon deutlicher Protest sprürbar! Hoffentlich macht die Clubführung keine weiteren Fehler bei der Vorbereitung der neuen Saison… In diesem Sinne, greifen wir wieder neu an, jetzt aber in der Segunda A… VAMOS UD!!!

Die Highlights:


Unión Deportiva Las Palmas vs Girona Fútbol Club

UD Las Palmas: Chichizola; Aguirregaray (Expósito, 62′), Ximo (David García, 45′), Gálvez, Dani Castellano; Etebo, Vicente Gómez; Momo (Nacho Gil, 65′), Halilovic, Benito; y Calleri.

Girona FC: Bono; Pablo Maffeo (Timor, 58′), Ramalho, Bernardo, Juanpe, Aday Benítez; Granell, Pere Pons; Portu, Stuani (Olunga, 84′) y el ‘Choko’ Lozano (Borja García, 79′).

Goles: 0-1, Stuani (5′). 1-1, Calleri (p) (13′). Stuani (41′)

Unión Deportiva Las Palmas verliert auch das letzte Auswärtsspiel bei SD Éibar mit 0:1…

Am gestrigen späten Nachmittag sollte es wieder kein Erfolgserlebnis für Unión Deportiva Las Palmas geben, diesmal verlor das Team von Paco Jeméz mit 0:1 bei SD Éibar im Estadio Municipal de Ipurua vor nur 5.107 Zuschauern. Wieder war es nicht die erhoffte Steigerung! Der letzte Wille das Spiel zu gewinnen war nicht zu erkennen, so reichte für Éibar eine Unsicherheit in der UD-Abwehr aus, um das Spiel zu gewinnen.

Charles machte gleich beim ersten Angriff nach 5 Minuten den Sieg klar, ein langer Ball auf Orellana an die Strafraumgrenze, der tanzte dann Dani Castellano locker aus und legte quer auf den frei steheneden Charles, der ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte den Ball zur 1:0 Führung für Éibar. Das Abwehrverhalten von Dani Castellano war nur ein Nebenherlaufen…! Es war also wie immer, Nachlässigkeiten in der Abwehr und dann ist der Ball drin. Es ändert sich einfach nichts! Dann aber auch mal UD im Angriff über rechts, Michel flankte ins Zentrum, der Ball wurde abgefälscht und landete auf der Torlatte, von dort ging er dann ins Toraus. UD hatte in dieser Phase einige Ecken, konnte aber keine Einzige nutzen, um Torgefahr zu erzielen. Es fehlte wieder der letzte Wille, die Ideen und vor allem die Durchschlagskraft. So plätscherte das Spiel dahin und es war Halbzeit. Von einem Aufbäumen war nicht viel zu sehen…

In der 2. Halbzeit hatte Éibar die erste Chance, doch der Schuss von Peña ging knapp übers UD-Tor. Chichizola musste hier nicht eingreifen. Dann wieder eine Ecke für UD Las Palmas, die kam gut und der folgende Kopfball strich ganz knapp am Tor vorbei, doch es war ein Spieler von Éibar, Calleri kam hier nicht an den Ball. Dann wohl die größte Chance für Las Palmas, der eingewechselte Ezekiel erkämpfte sich den Ball und rannte nahezu allein auf Torwart Dmitrovic zu, doch der konnte seinen Schuss zur Ecke blocken. Ezekiel hätte hier nur auf den freistehenden Calleri passen müssen, dann wäre es sicher der 1:1 Ausgleich geworden. Trotzdem war es endlich mal eine Aktion mit Willen von Ezekiel, denn allein seine Balleroberung war sehenswert, nur der Abschluss war dann eigensinnig. Dann musste sich nochmal Chichizola strecken, doch es blieb beim knappen 1:0 Sieg für SD Éibar. Nun hatte UD auch das letzte Auswärtsspiel in der Primera División verloren. Wann hat diese Mannschaft mal ein Erfolgserlebnis, wird es im letzten Heimspiel gegen den FC Girona im Estadio de Gran Canaria endlich soweit sein? Verabschiedet sich UD Las Palmas mit einem Sieg? Hoffen wir mal weiter!!! VAMOS UD!!

Die Highlights:

Sociedad Deportiva Eibar vs Unión Deportiva Las Palmas

Eibar: Dmitrovic; Peña, Oliveira (Arbilla, 70′), Lombán, Cote; Pape Diop (Escalante, 8′), Jordán, Dani García, Orellana, Inui; y Charles (Ander Capa, 74′).

UD Las Palmas: Chichizola; Michel Macedo, Gálvez, Ximo, Dani Castellano; Javi Castellano, Vicente (Erik, 79′), Halilovic (Momo, 65′), Nacho Gil, Jairo (Ezekiel, 52′); Calleri.

Tore/Goles: 1-0, Charles (4′).

Unión Deportiva Las Palmas taumelt angeschlagen in die 2. Liga…

Wieder war es ein rabenschwarzer Tag für alle UD-Fans… Unión Deportiva Las Palmas kassierte heute Mittag eine heftige 0:6 Klatsche beim Aufsteiger FC Girona!! Fehler über Fehler, so „spielt“ ein Absteiger!!

Es ist einfach nur traurig, welches Bild das Team derzeit abgibt. Überhaupt kein Aufbäumen ist erkennbar, alle Spieler scheinen hoffnungslos überfordert zu sein, keiner nimmt das Heft in die Hand, vielleicht noch Viera ansatzweise… Doch das reicht hinten und vorne nicht und ist nicht erstligareif! Leider muss mann das so klar und deutlich festhalten. Ein Elfmeter für Girona in der 2. Minute leitete das Desaster ein, Kurz nach der Pause folgte das 2:0, das war schon das ENDE!! Danach leisteten sich diverse Spieler krasse Aussetzer und Girona schoss UD förmlich ab, es folgte ein Tor nach dem anderen, Girona ganz ohne Erbahmen!! Was ist nur aus dieser Mannschaft geworden, wo liegen die Gründe für diesen Niedergang, nun klopft UD massiv an der Tür zur 2. Liga. Besonders tragisch für die Fans, denn der Traum ALLER geht scheinbar zu Ende!! Wie soll sich die Mannschaft aus der Schlinge ziehen, Rezepte gibt es kaum, ausser arbeiten, arbeiten, arbeiten und endlich ein Erfolgserlebnis einfahren. Wenn es tatsächlich ein schnelles Erfolgserlebnis geben sollte, dann muss es gegen eine große Mannschaft klappen, die nächsten Aufgaben laden jedoch nicht gerade dazu ein, denn der FC Valencia kommt am nächsten Samstag ins Estadio de Gran Canaria und eine Woche später fliegt UD Vitolo bei Atlético de Madrid besuchen… Ganz ehrlich, in der aktuellen Verfassung gibt es da kaum Hoffnung!! Die Fans von UD können nur durchhalten und hoffen, dass es eine Besserung gibt, doch die Lawine in Richtung Liga 2 rollt bereits…! Sehr sehr traurig!!!

Girona Fútbol Club vs Unión Deportiva Las Palmas

Girona: Bono, Ramalho, Bernardo, Juanpe, Aday, Mojica, Pere Pons, Granell, Borja García, Portu (Douglas Luiz 76′) y Stuani (Olunga 46′).

UD Las Palmas: Raúl Lizoain, David García, Gálvez, Ximo Navarro, Peñalba, Javi Castellano (Halilovic 64′), Jonathan Viera, Momo (Tana 87′), Hernán Toledo, Jairo (Vicente 87′) y Calleri.

Tore/Goles: 1-0: Stuani, de penalti (25′); 2-0: Olunga (57′); 3-0: Borja García (63′); 4-0: Olunga (70′); 5-0: Portu (74′); 6-0: Olunga (79′)

UD Las Palmas steht im Playoff-Finale

Gestern Abend erreichte Unión Deportiva Las Palmas verdient und völlig zu recht das Playoff-Finale, es reichte ein 0:0 gegen Real Valladolid, da das Hinspiel in Valladolid 1:1 endete. Ca. 17.000 Fans im Estadio de Gran Canaria mußten gute Nerven haben, denn es war spannend bis zu Schluss. Dann war es vollbracht. Trotz vieler guter Chancen schoss UD kein Tor, Araujo verschoss in der 90. Minute gar einen Elfmeter. Valladolid hatte nicht so richtig dicke Chancen, trotzdem hatte man das Gefühl, es könnte noch was passieren, es war eine Zitterpartie…! Real Valladolid blieb der überharten Gangart auch im Rückspiel treu und foulte, wo es nur ging. So gab es zahlreiche gelbe und sogar wieder 2 gelb/rote Karten…!

UD Las Palmas - Real Valladolid - Playoff (Foto: Carlos Díaz Recio - udlaspalmas.es)Nun zum Spiel… UD begann aggressiv und machte Druck auf Valladolid, es sollte ein schnelles Tor her. Die erste Chance gehörte Sergio Araujo, der nach guter Kombination auf der linken Seite an den Ball kam, doch sein Schuss wurde abgefälscht, sodas Varas im Tor von Real Valladolid sicher halten konnte, Varas sollte im Spielverlauf oft im Mittelpunkt stehen und besonders Araujo zum Verzweifeln bringen, er hielt richtig gut und hatte oft Glück, das die Bälle knapp vorbei gingen. Dann wieder UD, starkes Pressing von Jonathan Viera schon im Spielaufbau von Valladolid, er  schoss, Varas konnte nur abklatschen, dann Araujo, doch Varas war wieder auf dem Posten und konnte abwehren, welch eine Chance für Unión Deportiva, stark gemacht vom wieder überragenden Jonathan Viera. Dann ein Freistoss von halb rechts, ca. 20 Meter zum Tor, Jonathan Viera direkt, doch knapp drüber… Danach der gute Roque per Freistoss von links, Varas hält sicher. Es folgte nun ein Superangriff über rechts, glänzend eingeleitet von David Simón auf Roque, der legte in die Mitte auf Sergio Araujo, doch sein Schuss aus 11 Metern hielt Varas erneut sicher. Das hätte ein Tor sein müssen, schade für Araujo! Es sollte nicht sein Tag werden…

UD Las Palmas - Real Valladolid - Playoff (Foto: Carlos Díaz Recio - udlaspalmas.es)Dann war Pause, in der 2. Halbzeit nun auch Real Valladolid aktiver, die eigentlich auch was tun mussten. Eine gute Aktion über links konnte Hernán Pérez abschliessen, doch er traf den Ball nicht richtig, der Ball ging sogar ins Seitenaus. Dann eine Aktion über rechts, doch hier kam Valladolid-Stürmer Roger nicht richtig an den Ball, das war Glück für UD. Nun eine  lange Ecke für Unión Deportiva, Araujo gewann das Kopfballduell im Strafraum und zog danach sofort ab, doch er fand wieder in Varas seinen Meister… Dann ein Konter, eingeleitet von Aythami auf Roque und der startete ein Solo von der Mittellinie, doch kurz vor dem Erreichen des Strafraums wurde er umgerannt, normal Freistoss und Gelb, doch der Schiedsrichter liess diesmal weiterspielen. Real wieder im Angriff, eine Flanke in den UD-Strafraum, doch auch hier kam Roger nicht richtig an den Ball.

UD Las Palmas - Real Valladolid - Playoff (Foto: Carlos Díaz Recio - udlaspalmas.es)David García klärte mit einem langen Kopfball noch in der eigene Hälfte, Araujo erkämpfte den Ball und lief auf Varas zu, doch auch dieser Schuss sollte nicht reingehen, er verfehlte das Tor um Zentimeter. Wieder Pech für ihn…! Dann ein beeidruckender Antritt von David Simón auf der rechten Seite, doch er wurde von Hernán Pérez übelst abgeräumt, dafür bekam er dann auch seine verdiente 2. gelbe Karte und mußte vom Platz. Nun kam UD des öfteren zu gefährlichen Kontern. Zunächst leitete Araujo einen Konter ein, doch Jonathan Viera konnte nicht präzise abschliessen, sein Schuss verfehlte auch das Tor. Real Valladolid versuchte nun auch mit 10 Mann anzugreifen, öffnete weiter die Abwehr, ein eigentlicher Befreiungsschlag von David García konnte Araujo an der Mittelinie aufnehmen und aufs Tor zulaufen, ein Abwehrspieler holte ihn ein, das hinderte ihn jedoch nicht am Schuss, doch auch hier war Varas auf dem Posten und konnte klären. Den abgewehrten Ball konnte David Simón auf den eingewechselten Vicente Gómez legen, der passte erneut exakt auf Araujo, doch der trifft wieder nicht das Tor… ! Es war zum Verzweifeln…

UD Las Palmas - Real Valladolid - Playoff (Foto: Carlos Díaz Recio - udlaspalmas.es)Dann die 90. Minute, wieder ein Konter über Araujo, er erreichte den Strafraum, hier legte er auf Asdrúbal und der wurde von Torwart Varas, frei vor dem Tor, gefoult. Auch er sah die 2. gelbe Karte und mußte runter. Zudem gab es Elfmeter für Unión Deportiva und wer trat an, Sergio Araujo. Valladolid mußte einen Feldspieler ins Tor stellen, das Auswechselkontigent war erschöpft. Riesenerleichterung im Estadio de Gran Canaria, endlich könnte das verdiente 1:0 fallen. Doch Sergio Araujo schoss und drüber…!! Nein, es war nicht zu fassen!! Dann nochmal zittern, Valladolid erhielt in der 94. Minute eine Freistosschance, doch auch das wurde nichts! Dann war Schluss und Riesenjubel brach aus. Alle 17.000 im Estadio de Gran Canaria waren erleichtert, es war vollbracht und der Krimi war zu Ende…!

UNIÒN DEPORTIVA LAS PALMAS steht im Play-OFF Finale zum Aufstieg in die Primera División. Jetzt muss UD am Mittwoch vermutlich gegen den FC Girona die 2 letzten Entscheidungsspiele austragen. Das muss doch jetzt was werden. Nochmal ALLE Kräfte mobilisieren und angreifen, die Primera División ist zum Greifen nahe! Der Aufstieg wäre hochverdient!!!!

VAMOS LAS PALMAS!!! PIO PIO!!!!

Das Spiel in der Zusammenfassung:

Unión Deportiva Las Palmas 0-0 Real Valladolid

Unión Deportiva Las Palmas: Raúl; David Simón, Aythami, David García, Ángel; Javi Castellano, Hernán (Vicente, min. 64), Culio; Roque (Asdrúbal, min. 65), Jonathan Viera (Valerón, min. 85) y Araujo. Trainer/Entrenador: Paco Herrera.

Real Valladolid: Varas; Chus Herrero (Omar, min. 74), Samuel, Rueda, Peña (Jonathan Pereira, min. 63); Sastre, André Leao; Hernán Pérez, Óscar, Mojica y Roger (Tulio de Melo, min. 79). Trainer/Entrenador: Rubi.

Goles: Keine Tore/No hubo.