UD Las Palmas musste im Schatten des verheerenden Feuers spielen und verlor…

Es war ein Spiel, das hätte nicht stattfinden dürfen!! Allen Fans und Beteiligten im Estadio de Gran Canaria waren mit den Gedanken bei der verheerenden Feuerhölle, die seit Samstag Nachmittag erneut auf Gran Canaria wütet. Mehrere Tausend Hektar Waldfläche sind bisher verbrannt, über 8000 Menschen evakuiert und die Bitte von UD Las Palmas das Spiel abzusagen, wurde von La Liga abgeschmettert, wie herzlos!!! Aber so ist das nun mal heute…!!

Unión Deportiva Las Palmas – SD Huesca 0:1 (Foto: udlaspalmas.es)

Unión Deportiva Las Palmas mit einer Notbesetzung machte ein mutiges und gutes Spiel gegen den Erstliga-Absteiger SD Huesca. Doch der Mut wurde leider nicht belohnt. Das Team von Trainer Pepe Mel verlor mit 0:1. Was hat gefehlt, es war wieder das Tor. Die Fans sahen einige gut vorgetragene Angriffe, bei den besonders Youngster Pedri herausragte. Er zeigte mehrfach sein enormes Potenzial. Nun muß UD die Niederlage schnell wegstecken und am nächsten Wochenende in Málaga punkten. Noch eine schlechte Botschaft, Benito verletzte sich im Spiel und fällt wohl auch 4 Wochen aus… VAMOS UD!!

Doch jetzt heisst es erstmal das Feuer zu bekämpfen, heute morgen startete der bisher größte Luftkampf gegen ein Feuer der Geschichte der Kanaren!! Wünschen wir allen Einsatzkräften inkl. Verstärkungen alle Kraft und vor allem viel Glück im Kampf gegen die Flammenwalze. Besondere Gedanken gelten auch den Betroffenen, die hilflos die Lage abwarten müssen, bevor sie wieder in ihre Häuser dürfen. Haltet durch!!

UD Las Palmas:  Josep Martínez; Curbelo, Mantovani, Aythami, De la Bella; Galarreta, Timor, Fabio (Dani Castellano. 74′), Benito, Pedri (Toni Robaina, 83′) y Rubén Castro (Boris, 74′).

SD Huesca:  Álvaro Fernández; Luisiniho, Kike, Pulido, Miguelón; Mosquera, Mikel Rico (Seoane, 84′), Juan Carlos (Sergio Gómez, 62′); Ferreiro, Raba (Gallar, 62′) y Escriche.

Tore/Goles: Gallar (76′)

UD Las Palmas verschenkt Sieg in der 90. Minute bei Granada CF

Unión Deportiva Las Palmas war erneut sehr nah am nächsten Auswärtsieg. Aufstiegsaspirant Granada CF gelang in der 90. Minute der 1:1 Ausgleich, wie schon in der Vorwoche gegen RCD Mallorca war auch diesmal wieder Abseits im Spiel. Trotzdem hätte UD das Gegentor nicht mehr zulassen dürfen, es fehlte einfach auch die Cleverness. Jedoch spielte UD erneut auch gegen den Schiedsrichter, der schnell gelbe Karten zückte für vergleichbar harmlose Fouls. La Liga setzte sogar einen Schiedsrichter ein, der in Granada geboren wurde, normal ist das nicht mehr… Er „übersah“ auch ein klares Handspiel von Granada im eigenen Strafraum sowie ein Foul an de la Bella im Strafraum, beide Male hätte es Elfmeter geben müssen. Sowas darf es einfach nicht geben…

Granada CF – UD Las Palmas 1:1 (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel… Die 1. Halbzeit war sehr ausgeglichen, ohne die ganz großen Torchancen. Nur Granada hatte eine Szene vor dem UD-Tor, doch der Schuss ging knapp übers Tor. UD selbst kam noch nicht zwingend zu Abschlüssen. Auffällig war gleich die erste gelbe Karte gegen Las Palmas (für Rechtsverteidiger Eric Curbelo) gleich nach 4 Minuten und das für ein harmloses Foul. Im Spielverlauf ging es so weiter, so das am nächgsten Wochenende gleich 3 Spieler gesperrt sind…

Granada CF – UD Las Palmas 1:1 (Foto: udlaspalmas.es)

In der 2. Halbzeit wurde das Spiel besser. Die erste große Chance hatte der gute David Timor mit einem Fernschuss von der Mittellinie, den Granada-Keeper Rui Silva gerade noch aus dem Eck fausten konnte. Danach die Ecke und das folgende Handspiel 1 Meter vor dem eigenen Tor. Der fällige Elfmeterpfiff blieb jedoch aus! Dann das vermeintlich goldene Tor für Unión Deportiva, eine schöne Kombination von Rubén Castro und Timor auf der linken Seite, die letztendlich Timor mit einem perfekten Flachschuss abschloss, drin war der Ball zum vielumjubelten 0:1 für UD Las Palmas und das war auch verdient. Granada kurz danach sofort druckvoller, der erste Abschluss ging noch knapp übers UD-Tor, Raúl war noch mit der Hand dran. Danach noch ein Schuss von der Strafraumgrenze, doch wieder war Raúl auf dem Posten. Dann folgte die 90. Minute das sie brachte das 1:1 durch Quini. Doch diesem Tor ging wieder eine Abseitsstellung voraus. Sehr schade, was Woche für Woche passiert, erst letzte Woche musste UD ein Abseitsgegentor schlucken. Das 1:1 ist wieder zu wenig, wenn man noch weiter nach oben möchte… Nun kommt nächsten Sonntag Elche CF ins Estadio de Gran Canaria… Vamos UD!

Die Highlights:

Granada CF vs Unión Deportiva Las Palmas  1:1

Granada: Rui Silva, Quini, Germán, Martínez, A. Castellano, Azeez, Montoro (Martín, 60′), D. Ojeda (A. Puertas 76′), Fede Vico, Vadillo y Rodri (Ramos, 60′).

UD Las Palmas: Raúl Fernández, De la Bella, Aythami, Cala, Curbelo; Galarreta (Momo 81′), Timor, Srnic (Castellano 91′); Peñalba, Maikel Mesa (Dani Castellano 79′) y Rubén Castro.

Tore/Goles: Timor (71′) y Quini (90′).

Unión Deportiva Las Palmas weiter im freien Fall…

Unión Deportiva Las Palmas verlor gestern Abend ein weiteres Heimspiel im Estadio de Gran Canaria (vor nur 10.000 Zuschauern) nach sehr schwachem Spiel, diesmal mit 0:1 gegen Real Sociedad. UD spielte ideenlos, ohne Biss, mit wenig Bewegung und nur quer oder zurück zum Torwart. Das war es dann mit La Liga…

In keiner Phase des Spiels hatte man Hoffnung auf eine Besserung oder auf Torgefahr. Erst nach der Einwechslung von Calleri kam UD zu 2 Kopfballchancen durch Verteidiger David García und Calleri selbst. Das war natürlich viel zu wenig, um in der Primera División bestehen zu können. Real Sociedad ganz anders, sie waren ständig vor dem Tor von Chichizola, doch sie gingen auch extrem fahrlässig mit ihren vielen Chancen um, zum grossen Glück für Las Palmas. Doch dann ein langer Ball auf Oyarzabal überraschte die UD-Abwehr und er liess Chichizola im 1 gegen 1 keine Abwehrchance. Es war vor und nach dem 0:1 wie eine Belagerung, doch Chichizola musste nur einmal hinter sich greifen… UD im Spielaufbau viel zu langsam und bewegungslos, das ganze Team wirkte ängstlich und verunsichert. Der in die Startelf zurückgekehrte Tana stand völlig neben sich, er zog mehr und mehr den Unmut der Fans auf sich, es war ein ganz schwaches Spiel von Tana. Letztendlich plätscherte das Spiel dahin, wenn eine Mannschaft spielte und Torchancen hatte, dann war es Real Sociedad. Von UD gab es fast nichts zu sehen, immer wieder rannten sie sich fest oder die Pässe kamen nicht an, für die Fans alles andere als schön anzusehen. Nein, es war sogar sehr traurig! Was ist nur aus unserer Unión Deportiva geworden…??

Nach nur 3 Jahren Primera División muss sich Unión Deportiva Las Palmas jetzt wieder verabschieden und in der Segunda neu durchstarten… Seltsam war auch, dass gerade in der schweren Phase der Mannschaft und des gesamten Clubs Präsident Ramírez erneut nicht im Stadion war… In guten Zeiten war er immer da!! Letztendlich waren aber auch NUR die ganz treuen Fans im Stadion, das ist auch nicht gut, denn es heisst doch „in guten wie in schlechten Zeiten…“. In diesem Sinne, Vamos Las Palmas!!!

Die Highlights:

Unión Deportiva Las Palmas vs Real Sociedad

UD Las Palmas: Chichizola; Aguirregaray (Calleri, 55′), Ximo, David García, Dani Castellano; Javi Castellano, Etebo; Halilovic, Tana (Nacho Gil, 63′), Ezekiel (Jairo, 70′), y Exposito.

Real Sociedad: Toño; Aritz, Navas, Llorente, Rodrigues; Illarramendi, Zurutuza (Zubeldia, 74′), Januzaj (Juanmi, 81′), Oyarzabal, Canales; Willian José (Aguirretxe, 67′).

Tore/Goles: 0-1, Oyarzabal (21′).

Der Albtraum geht weiter, UD Las Palmas verliert mit 1:3 gegen RC Deportivo

und dabei fing alles so gut an…!! Unión Deportiva Las Palmas begann sehr stark, man spürte sie wollten heute gewinnen und die Wende auch in La Liga einleiten. Schnell fiel das 1:0 durch Rémy und dann der Schock, Jonathan Viera verletzte sich am linken Oberschenkel und es ging nicht mehr weiter… seine Auswechslung lähmte Las Palmas, die Mannschaft war schlagartig eine andere. Deportivo spürte die Verunsicherung, machte Druck und kam dann auch zum Ausgleich, gerade in der Phase, wo UD wieder sicherer wirkte. In der 2. Halbzeit ging dann nicht mehr viel, doch die Führung für Deportivo fiel erst nach einer Ecke, danach noch ein Elfmeter und die Niederlage war besiegelt. An diesem Montag-Abend im Estadio de Gran Canaria (vor nur 14.800 Zuschauern) wurde jedem klar, wie wichtig ein Jonathan Viera für diese Mannschaft ist. Ohne ihn geht nur ganz wenig, er ist und bleibt die Schaltzentrale, nein er ist das Gehirn von Las Palmas und unverzichtbar! Gerade in dieser wichtige Phase der Saison fällt er vermutlich einige Wochen aus, hoffen wir auf eine schnelle Rückkehr des Magos de la Feria… Alles Gute Jonathan!!

Nun zum Spiel… Schon nach einigen Minuten ein toller Angriff von Las Palmas, Vicente legte mit der Hacke für Viera auf und der rannte in Richtung Strafraum, passte auf Rémy, der umkurvte 2 Verteidiger, dann kam Michel Macedo zum Abschluss, doch sein Schuss ging nur ans Aussennetz… Eine Riesenchance, die Hoffnung machte. Dann die 7.Minute, Rémy lief über rechts auf Deportivo-Torwart Pantilimon zu und er machte den Ball rein, durch die Beine, einfach klasse gemacht… Riesenjubel im Estadio de Gran Canaria!! Es schien ein schöner Fussballabend zu werden, die Fans feierten und Las Palmas war gut drauf. Doch dann die wohl entscheidende Szene das Spiels, Jonathan Viera verletzte sich bei einem Sprint am Oberschenkel, es ging nicht mehr weiter… Der Kapitän und absolute Leistungsträger musste runter, Tana kam rein…

Doch was nun passierte konnte man nicht glauben, das Team erstarrte plötzlich, es ging nichts mehr. Viera ist und bleibt unersetzbar! UD zog sich zurück und Deportivo kam auf. Alle spürten es, das geht nicht gut aus, so kam es dann auch. Keiner aus dem UD Team nahm den Kampf an und krempelte die Ärmel hoch, Las Palmas liess es über sich ergehen. Zunächst kam Deportivo durch Bakkali zum Abschluss, doch Raúl war auf dem Posten. Doch dann eine Ecke für Las Palmas, Pantilimon faustetet den Ball aus den Strafraum genau zu Vicente (UDs bester an diesem Abend), der zog sofort ab, doch die Latte rettete für Deportivo. Ja, wenn das das 2:0 gewesen wäre?! Dann wieder Deportivo über rechts, die Flanke kam genau auf Borges und der köpfte den 1:1 Ausgleich, da waren wieder die Nachlässigkeiten in der Abwehr von Las Palmas, einfacher gehts nicht! Dann war Pause…

Wenn man nun dachte, UD wollte es nochmal wissen, der wurde enttäuscht. Gleich zu Beginn der 2.Halbzeit Ecke für Deportivo La Coruña und Borges köpfte ohne Gegenwehr die 2:1 Führung, auch Raúl hätte hier eingreifen müssen. Ja nun war die Moral ganz weg, Las Palmas war am Ende! Alles weg, die ganze positive Energie vom letzten Donnerstag nach dem Sieg im Copa del Rey bei Deportivo. Doch das war noch nicht alles, Lemos räumte noch einen Deportivo-Stürmer ab, es gab Elfmeter, Lucas Pérez liess sich nicht zweimal bitten und machte das 1:3 aus Sicht von UD. Dann doch nochmal UD mit Calleri, er lief mit Begleitschutz von 2 Verteidigern auf Pantilimon zu, nahm die  Grätsche des Keepers nicht an und spielte weiter, doch sein folgender Schuss aus spitzen Winkel ging nur ans Aussennetz. Vielleicht hätte man hier zu Boden gehen sollen, das wäre dann Rot für den Keeper und Elfmeter gewesen. Dann wäre es vielleicht nochmal spannend geworden, denn es war noch Zeit… So ging das Spiel für das Team und alle UD-Fans im Stadion frustrierend zu Ende… Wieder ein Albtraum und dabei war am Anfang alles richtig gut… Das zeigt doch, Las Palmas kann es, doch die Verletzung Vieras konnte das Team nicht verarbeiten… Das darf nicht sein, das die Last nur auf einen Spieler liegt, es muss auch andere geben, die dann wissen was zu tun ist. Leider gab es gestern Keinen!! Es wird immer dunkler im Keller… Jetzt geht es am kommenden Sonntag nach Madrid, Real Madrid wartet. Zeigt UD da eine Reaktion, gerade da…???? VAMOS LAS PALMAS!!

Die Highlights:

Unión Deportiva Las Palmas vs RC Deportivo de La Coruña

UD Las Palmas: Raúl Lizoain, Michel Macedo, Lemos, Bigas, Dani Castellano, Sergi Samper (Aquilani 73′), Vicente Gómez, Jonathan Viera (Tana 13′), Vitolo, Loïc Rémy y Calleri.

Deportivo de La Coruña: Pantilimon, Juanfran, Schär, Sidnei, Luisinho, Guilherme, Celso Borges, Fede Cartabia (Edu Expósito 82′), Fede Valverde (Mosquera 59′), Bakkali (Fernando Navarro 72′) y Lucas Pérez.

Tore/Goles: 1-0: Rémy (7′); 1-1: Borges (36′); 1-2: Borges (53′); Lucas Pérez (70′)