Der Albtraum geht weiter… UD Las Palmas verliert auch bei Getafe CF mit 0:2

Unión Deportiva Las Palmas lieferte auch am 17. Spieltag in der Primera División (La Liga Santander) eine schlechte Leistung ab und fuhr damit die 12. Saisonniederlage ein. Es war wieder kaum zu ertragen, die Abwehr war nahezu bei jedem Angriff von Getafe überfordert, schon nach 15 Minuten lag Las Palmas mit 0:2 hinten, gleich 2 Fehler bedeuteten 2 Tore, so wie halt immer in den letzten Monaten. Einfach nur schwach verteidigt, man hatte das Gefühl einige Spieler gehen garnicht mehr richtig hin und vorn lassen sie sich jetzt auch noch anstecken, zahlreiche hundertprozentige Chancen (Rémy 2mal, Viera, Calleri und Toledo) wurden kläglich vergeben. Die Mannschaft hat absolut kein Selbstvertrauen und sah in vielen Szenen extrem unglücklich aus. Am Donnerstag soll nun der neue Trainer (vermutlich Paco Jémez) angekündigt werden, der hat extrem viel zu tun diese Mannschaft wieder aufzubauen! UD braucht wieder eine Seele und vor allem Einsatz, Kampfkraft, Wille und Herz!!! Das alles war auch gestern wieder nicht da, somit geht der Absturz unaufhaltsam weiter…!

Nun kurz zum Spiel… Getafe hatte gleich am Anfang eine Ecke, die Flanke kam genau vors Tor, Cala sprang hoch und nickte den Ball ins Netz… Ximo Navarro, direkt neben ihm, versuchte garnicht erst einzugreifen oder zu verteidigen, das war richtig schlecht! Dann mal ein Angriff von Las Palmas, doch Rémy vergeigte diese Großchance, es sollte nicht seine Letzte sein… In der 15. Minute ein Angriff von Getafe über links, wieder einfaches Spiel, der Ball kam ins Zentrum und Amath aus Nahdistanz konnte sich die Ecke gemütlich aussuchen. Auch für dieses Abwehrverhalten fehlen einem die Worte!! Nun lag UD schon mit 2:0 hinten. Dann auch noch Verletzungspech in Reihen von Las Palmas, Michel Macedo wurde durch David Simón ersetzt. UD hatte aber weitere Chance, Tanane legte in den Strafraum auf Calleri, doch der scheiterte knapp an Guaita im Tor von Getafe. Die gute Nachschussmöglichkeit vergab Rémy, der Ball flog links am Tor vorbei. Es war nicht zu fassen…

Auch Getafe hatte noch gute Möglichkeiten, Damián tankte sich durch die UD-Abwehr und kam auch noch zum Abschluss, Javi Castellano wollte dann entscheidend klären, doch machte den Ball fast selbst rein, Raúl kratzte den Ball gerade noch von der Torlinie, Mann oh Mann, das darf alles nicht wahr sein!! Dann war Jorge Molina allein vor dem Tor, doch Ximo Navarro behinderte den Getafe-Stürmer am finalen Abschluss, es hätte auch Elfmeter geben können… Jonathan Viera hatte auch noch eine gute Möglichkeit doch auch er verfehlte das Tor von Getafe, nahezu unbedrängt. Nach der Pause ähnliches Bild, Getafe immer wieder mit gefährlichen Kontern, Ángel hätte noch 2 Buden machen müssen, doch hier hielt Raúl jeweils im Eins gegen Eins glänzend. Doch auch Rémy hatte noch eine Riesenchance, Torwart Guaita verdattelte den Ball, das Tor war leer, doch Rémy schoss über das Tor und das völlig freistehend von der Strafraumgrenze. Es sollte einfach nicht sein, die Seuche ist im Angriff angekommen!! Nun war auch der längst überfällige Hernán Toledo im Spiel und der hatte auch gleich 2 gute Möglichkeiten. Er zeigte erneut, dass er in die Startelf gehört, ein Lichtblick im Team von Las Palmas! Lange gings dann nicht mehr und Unión Deportiva schloss das Jahr 2018 mit einer Niederlage ab, wie sollte es auch anders sein! Jetzt muß nach Weihnachten erstmal richtig aufgeräumt werden, das ist Paco Jeméz zuzutrauen. In diesem Sinne Feliz Navidad y Feliz año nuevo para todos!!

Die Highlights:

Getafe Club de Fútbol vs Unión Deportiva Las Palmas

Getafe: Guaita, Djene, Antunes, Cala, Damián, Sergio Mora, Portillo (Montero 92′), Fajr, Amath (Lacen 77′), Jorge Molina (Shibashaki 60′) y Ángel.

UD Las Palmas: Raúl Lizoain, Michel Macedo (David Simón 20′), Ximo Navarro, Bigas, Dani Castellano, Javi Castellano (Momo 87′), Aquilani, Jonathan Viera, Oussama Tannane (Hernán Toledo 70′), Rémy y Calleri.

Tore/Goles: 1-0: Cala (6′); 2-0: Amath (15′)

UD Las Palmas erkämpft zum Schluss ein 2:2 gegen RCD Espanyol, nach 0:2 Rückstand…

Unión Deportiva Las Palmas rettete gestern Abend vor ca. 14.000 Zuschauern im Estadio de Gran Canaria ein 2:2 gegen RCD Espanyol. Die letzte Aktion des Spiels brachte fast noch den Sieg für Las Palmas, doch Jonathan Viera verschoss einen Elfmeter. Letztendlich zeigte das Team von Paquito Ortíz aber nur ca. 14 Minuten, die über 90 Minuten erwartete Reaktion. Das war zu wenig! Erst nach der Einwechslung von Hernán Toledo in der 78. Minute nahm UD Fahrt auf und machte den längst gewünschten und notwendigen Druck. Schade, das UD zuvor versäumte das Spiel druckvoll und mit totalem Willen zu dominieren, dann hätte man keinen 0:2 Rückstand aufholen müssen und wäre sicher als Sieger vom Platz gegangen. Unión Deportiva muss nun die richtigen Schlüsse aus den letzten Minuten des Spiels ziehen und endlich in Getafe am Mittwoch zeigen, dass sie es auch über 90 Minuten konstant können…Ein Dreier in Getafe würde Hoffnung bringen! Animo Jonathan Viera!!

Nun zum Spiel… UD hatte die erste gute Chance im Spiel, Jonathan Viera tankte sich durchs Mittelfeld und passte auf Jonathan Calleri, der täuschte zunächst einen Schuss an und zog danach ab, doch Pau López Aarón im Tor von Espanyol lenkte den Ball über die Querlatte. Das machte etwas Hoffnung, doch dann kam Espanyol, selbst nahe dran in Abstiegsgefahr zu geraten, ein guter Pass auf den startenden Baptistao, der legte perfekt quer auf Gerard Moreno und der machte die 1:0 Führung für die Katalanen perfekt. Es war der erste Angriff, der erste Torschuss und die UD-Abwahr war schon geschlagen, wie so oft in den letzten Wochen und Monaten. Danach war UD erstmal geschockt, es lief wieder wenig zusammen, die Nerven schienen blank zu liegen. In der 41. Minute dann der 2. Schock, eine tolle Einzelleistung von Sergio García bereitete das 2:0 für Espanyol vor, Gerard Moreno musste den Ball wieder nur einschieben… Die UD-Abwehr hatte die Situation eigentlich schon geklärt, doch gerade beim Spielaufbau folgte wieder ein unnötiger Ballverlust. Eine Katastrophe für die angeschlagene Unión Deportiva zeichnete sich nun ab, auch auf den Rängen wurde die Stimmung ungemütlicher, der Frust war riesig!

Dann machte aber Jonathan Calleri ein Tor, nach starker Vorarbeit von Jonathan Viera, doch Calleri stand knapp im Abseits… das war großes Pech für Las Palmas! Die nächsten Minuten rannte sich UD immer wieder fest und die Bälle gingen verloren, Espanyol konnte einige Male kontern, jedoch ohne weitere große Torgefahr. Dann kam in der 78. Minute Hernán Toledo ins Spiel, der oft von den Trainern nicht beachtete… Er zeigte nun, wie es geht. Kurz danach sein erster starker Auftritt auf der linken Seite, er liess gleich 2 Verteidiger ganz alt aussehen und passte in Zentrum, dort stand Rémy, der brauchte nur noch vollenden. Da war ENDLICH der TOR!! Jetzt ging ein Ruck durch das Team, der letzte Wille und die längst fällige Reaktion war da. UD machte Druck und Espanyol wackelte! Na bitte es geht doch!! Weiter so… Dann die 88. Minute eine präzise Flanke von Macedo an den 5-Meterraum, Jonathan Calleri stieg am höchsten und machte per Kopf den umjubelten 2:2 Ausgleich!! Ein tolles Kopfballtor und die Fans im Estadio de Gran Canaria waren aus dem Häuschen!! Das konnte man kaum noch erwarten nach dem Spielverlauf!! Endlich zeigte UD wieder Leidenschaft, Kampf und Siegeswillen…!!

UD wollte nun noch mehr, es ging nur noch in Richtung Tor von RCD Espanyol. Es folgte noch ein Lattenkopfball durch Rémy für Las Palmas, kurz danach Elfmeter für Las Palmas. Jonathan Viera wurde klar gefoult… Man konnte es garnicht glauben, denn kurz zuvor hatte der schlechte Schiedsrichter einen fälligen Elfmeter verweigert. Dann nahm das Drama seinen Lauf… Jonathan Viera, sonst ein ganz sicherer Schütze, verschoss den Sieg. Ausgerechnet Viera, auf den immer Verlass ist! Animo Jonathan!! Pau López Aarón hielt klasse, damit blieb es beim 2:2. Die letzten Minuten des Spiels machten Hoffnung auf die Zukunft. Unión Deportiva muss nun dran bleiben und so weiterspielen. VAMOS LAS PALMAS!

Das Spiel in der Zusammenfassung:

Unión Deportiva Las Palmas vs RCD Espanyol

UD Las Palmas: Raúl Lizoain, Michel Macedo, Lemos, Bigas, Dani Castellano, Javi Castellano, Vicente Gómez (Hernán Toledo 78′), Jonathan Viera, Tana (Tannane 68′), Rémy y Calleri.

Espanyol: Pau López Aarón, Óscar Duarte, David López, Hermoso, Víctor Sánchez, Darder, Granero (Jurado 77′), Sergio García (Marc Roca 69′), Gerard Moreno y Leo Baptistao (Piatti 60′).

Tore/Goles: 0-1: Gerard Moreno (19′); 0-2: Gerard Moreno (40′); 1-2: Rémy (79′); 2-2: Calleri (88′)

Unión Deportiva Las Palmas schlägt Real Betis hochverdient mit 1:0…

Am gestrigen Sonntagabend sahen ca. 16.000 Zuschauer im Estadio de Gran Canaria eine ganz andere Mannschaft, endlich war wieder der absolute Wille, der Druck auf den Gegner, der bedingungslose Einsatz und Kampf spürbar, die Spielfreude wurde wiederbelebt… So siegte UD Las Palmas völlig zu recht mit 1:0 gegen ein taumelndes Real Betis von Ex-Trainer Quique Setién. Solch ein positiver Auftritt war einfach nicht zu erwarten, das Team schaffte es, die Fans im Stadion zurückzugewinnen und zu begeistern. Einzig und allein die Chancenverwertung muss noch verbessert werden, sonst passte nahezu alles. Auch die Abwehr stand sicher, kaum etwas zu spüren vom Stress der letzten Wochen und Monate. Hut ab vor Interims-Coach Paquito Ortiz, der binnen 2 Tage die Mannschaft aufwecken und motivieren konnte…! So muss es jetzt weitergehen, dann kann UD aus dem Tabellenkeller wieder rauskommen…

Nun zum Spiel… UD begann druckvoll. Endlich presste Las Palmas den Gegner schon beim Spielaufbau, wie in alten Zeiten. Das war ein Mittel zum Erfolg. Real Betis hatte kaum Luft zum Atmen, so muss das sein, das ist der richtige Weg für weitere Erfolge in den nächsten Wochen. So hatte Rémy durch einen Fehlpass von Betis-Keeper Adán gleich die erste Chance, doch Adán selbst machte mit einer Glanzparade seinen Fehler wieder gut. Dann ein indirekter Freistos für UD am Fünfmeterraum, zuvor hatte Adán einen Rückpass aufgenommen, doch Jonathan Viera und Tana scheiterten aus Nahdistanz an der massiven Betis-Wand… Dann die 19. Minute, ein schöner Angriff über Viera, Rémy, Tana und Calleri machte mit etwas Glück den Ball rein, nun tobte das nicht von Erfolgen verwöhnte Publikum im Estadio Gran Canaria, die Erlösung bzw. der Wendepunkt schien gekommen zu sein! Dann folgte eine Chance für Real Betis durch Joaquín, doch Raúl im UD-Tor lenkte den Ball gekonnt an der Pfosten… Eine Schrecksekunde, aber es sollte die Einzige im Spiel bleiben. UD war weiter gut im Spiel drin, doch bis zur Pause passierte nichts aufregendes mehr…

In der 2. Halbzeit kam UD zunächst über rechts, eine Flanke von Michel Macedo in die Box nahm Rémy direkt per Seitfallzieher, doch Adán war wieder auf dem Posten. Es folgte ein Freistoss von Lemos, direkt von der Strafraumkante, doch auch hier lenkte Adán den Ball über die Querlatte. Wieder Pech für Las Palmas! UD blieb auch weiter nah am Gegner, immer wieder liefen sie sie an und liessen kein umfassendes Aufbauspiel von Betis zu, das war das richtige Rezept! Christian Tello hatte dann doch noch eine Betis-Schusschance, doch der Ball ging rechts am Tor vorbei. Nach einem schönen UD-Angriff hatte Jonathan Viera noch eine Grosschance, doch immer wieder war Adán auf dem Posten… Dann kurz vor Schluss noch Gelb/Rot für den überharten Amat von Betis und UD hatte noch einen Konter durch den eingewechselten Hérnan, doch auch er scheiterte an Adán im Betis-Tor. Er hätte lieber quer legen sollen, Viera stand völlig frei und hätte kaum Mühe gehabt, das 2:0 zu machen…

Egal, kurz danach war Schluss! UD Las Palmas feierte somit den hochverdienten Sieg und schaffte die Wende, die es nun in den kommenden Wochen zu bestätigen gilt!! Doch die Fans genossen den Moment im Stadion, endlich wieder ein Gefühl des Aufbruches in bessere Zeiten!! VAMOS LAS PALMAS!!

Die Highlights:

Unión Deportiva Las Palmas 1-0 Real Betis Balompié

UD Las Palmas: Raúl Lizoain, Michel Macedo, Lemos, Bigas (Ximo Navarro 75′), Dani Castellano, Javi Castellano, Vicente Gómez, Jonathan Viera, Tana (Hernán Santana 87′), Rémy y Calleri (Oussama Tannane 83′).

Real Betis: Adán, Barragán, Mandi, Amat, Durmisi (Narváez 81′), Javi García (Feddal 57′), Guardado, Camarasa (Boudebouz 65′), Joaquín, Tello y Sergio León.

Goles: 1-0: Calleri (19′)

UD Las Palmas verliert im Copa del Rey mit 2:3 gegen RC Deportivo, kommt aber eine Runde weiter…

Es war wieder kein schöner Fussballabend im mit nur 7.000 Zuschauern gefüllten Estadio de Gran Canaria. Unión Deportiva Las Palmas verlor erneut, diesmal mit 2:3 gegen RC Deportivo, doch am Ende reichte es zum Weiterkommen, denn UD gewann das Hinspiel mit 4:1. Doch das Spiel zeigte wieder keine Fortschritte, besonders in der Defensive. Letztendlich musste nach dem Spiel Trainer Pako Ayestarán seinen Hut nehmen, damit ist UD wieder auf Trainersuche. So konnte und kann es auch nicht weitergehen. Dann verletzte sich gestern Abend auch noch Vitolo (1. Halbzeit) vermutlich so schwer, das er nicht mehr für UD auflaufen wird. Er ging mit Tränen und hängendem Kopf vom Platz… Sehr schade für ihn, für Las Palmas und seine Fans!

Nun zum Spiel… UD begann gut und hatte 3 gute Tormöglichkeiten, doch alle wurden kläglich vergeben. Zunächst war es Aythami freistehend per Kopf, doch der Ball flog über das Tor. Danach waren es Calleri und Hernán mit Flachschüssen, doch beide Male war Deportivo-Torwart Pantilimon auf dem Posten. Dann passiert kaum noch was aufregendes, erst kurz vor der Pause war es 2mal Deportivo, zunächst konnte Chichizola noch halten, doch in der 41. Minute war er beim Schuss von Emre Çolak machtlos. Die Abwehr schaute wieder gemütlich zu, was so passieren könnte…

Nach der Pause legte Deportivo gleich das 0:2 nach und UD wurde nervöser… Hernán Toledo und Tanane waren die Einzigen die vorn für Unruhe sorgten,  so schaffte dann auch Toledo in der 58. Minute den 1:2 Anschlusstreffer. Die Fans beruhigten sich wieder etwas, doch die Mannschaft wackelte weiter. Immer wieder spürte man, das Deportivo jederzeit, wenn sie denn wollten, ein Tor schiessen könnten. So kam es dann auch in der 80. Minute, Borja Valle zog einfach mal ab und überraschte den schwachen Chichizola total, plötzlich stand es 1:3, nur noch ein Tor und die Verlängerung wäre fällig! Dann ein Reisenbock in der UD-Abwehr , doch der noch beste Verteidiger David Simón rettete UD vor der Verlängerung durch seinen Einsatz auf der Torlinie für seinen bereits geschlagenen Torwart! Chichizola hatte geraden einen tollen Ausflug an die Seitenlinie unternommen… Oje, das war einfach nur schlecht!!

Gott sei Dank hat UD noch einen Remy eingewechselt, der dann in der 92. Minute alle im Stadion erlöste, er machte das 2:3! Damit war UD dann eine Runde weiter… Sonst sollte man das Spiel einfach nur abharken, es war ein schlechter Auftritt. Zum Schluss forderten die Fans erneut lautstark die Entlassung des Trainers, die dann auch Stunden nach dem Spiel erfolgte… Nun kann man auf den neuen Trainer gespannt sein, es könnte Paco Jémez werden…! Mal schauen, wer am Sonntag gegen Real Betis auf der Bank sitzt… VAMOS LAS PALMAS!

Die Highlights:

Unión Deportiva Las Palmas vs RC Deportivo de La Coruña

UD Las Palmas: Chichizola, David Simón, Ximo Navarro, Aythami, Borja Herrera, Sergi Samper, Hernán Santana, Vicente Gómez, Vitolo (45′), Hernán Toledo (Javi Castellano 84′) y Calleri (Rémy 73′).

Deportivo de La Coruña: Pantilimon, Gerard Valentín, One, Schär, Saúl, Mosquera, Emre Çolak, Guilherme (Edu Expósito), Carles Gil (Adrián 62′), Borja Valle (Óscar 81′) y Lucas Pérez.

Tore/Goles: 0-1: Emre Çolak (41′); 0-2: Borja Valle (54′); 1-2: Hernán Toledo (58′); 1-3: Borja Valle (80′); 2-3: Rémy (92′).