UD Las Palmas geht unter… 0:3 gegen UD Almería

Unión Deportiva Las Palmas lieferte gestern Nachmittag ein schlechtes Spiel ab und verlor gegen UD Almería im Estadio de Gran Canaria mit 0:3. Es fehlte einmal mehr ein Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld mit guten Ideen, physischer Stärke und Drang zum Tor. All das fehlte und UD Almería konnte locker das Spiel nach Hause schaukeln, ohne überragend zu spielen. UD machte zahlreiche Geschenke, die Almería zu nutzen verstand. Sie waren nicht oft vor dem Tor von Josep, wenn es mal soweit war, dann war der Ball auch drin oder es war gefährlich oder es fehlte nur wenig am Torerfolg.

UD Las Palmas – UD Almería 0:3 (Foto: udlaspalmas.es)

UD Las Palmas spielte gestern ohne den 16-jährigen Pedri und das merkte man. Galarreta im Mittelfeld war völlig überfordert, von den Castellano´s ganz zu schweigen. Nun kann man nicht alles an Pedri festmachen, der Junge ist erst 16, doch er verleiht der Mannschaft offensive Ideen, die gestern total fehlten. Hoffen wir nun, das Jonathan Viera im Spiel gegen Real Sporting dabei sein kann, das wäre ein Zeichen für evt. bessere Zeiten. Noch ein weiterer verletzungsbedingter Verlust zeichnet sich ab. Rubén Castro wird vermutlich für längere Zeit ausfallen, Anfang der Woche entscheidet sich, ob er operiert werden muss. Das wäre ein herber Verlust, denn er war es, der bisher die einzigen 3 UD-Tore erzielt hat. Auch in der Abwehr muss mehr Stabilität her, das ging alles viel zu einfach für Almería! Aktuell sieht alles nicht gut aus und UD steht auch schon auf einem Abstiegsplatz… Es muss jetzt ein Sieg her!!! VAMOS UD!!

UD Las Palmas:  Josep Martínez; Curbelo, Mantovani, M. Lemos, Dani Castellano (Rubén Castro, 68′); Javi Castellano (Narváez, 55′), Galarreta, Kirian, Álvaro Lemos (Drolé, 59′), Cedrés y Pekhart.

UD Almería: René; Martos, Maras, Owona, Romera; De la Hoz, Aguza (Vada, 81′), Gaspar, Chema (Petrovic, 62′), Corpas (Lazo, 83′) y Sekou.

Tore/Goles: 0-1, Romera (22′), 0-2, Corpas (57′), 0-3, Vada (86′)

UD Las Palmas verdient mehr im torlosen Derbi Canario

Unión Deportiva Las Palmas kam gestern nicht zum so erwünschten Sieg bei CD Tenerife, dabei standen die Vorzeichen nicht schlecht, letztendlich blieb jedoch ein Punkt beim torlosen 0:0 Unentschieden im Estadio de Heliodoro Rodríguez in Santa Cruz de Tenerife. Ca. 700 UD Fans waren live mit dabei. In der 90. Minute pfiff der Schiedsrichter Elfmeter für Las Palmas nach einem Foul an Rubén Castro, doch VAR nahm die Entscheidung zurück, da Pekhart zuvor im Abseits stand. Letztendlich eine korrekte Entscheidung. UD gelang es auch nicht eine 20-minütige Überzahl zu nutzen, um 3 Punkte zu entführen… UD tritt damit in der Tabelle von La Liga Smartbank weiter auf der Stelle. So allmählich muss mal ein Sieg her!!

CD Tenerife – UD Las Palmas (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel… Es begann gut für UD, ein Fehler von Tenerife im Mittelfeld, UD eroberte den Ball und dann ging es schnell, Cristian Cedrés stürmte in Richtung Tor, doch sein Schuss verfehlte knapp das Tor. Welch eine Chance zur Führung. Kurz danach eine ähnliche Situation, nur diesmal für Tenerife, doch Suso traf nur das Außennetz. Dann wieder UD mit einem Freistoß aus dem Halbfeld. ausgeführt von Alvaro Lemos, sein Ball landete genau auf dem Kopf von Eric Curbelo und der zwang Tenerife-Keeper Ortolá zu einer Glanztat. Wieder eine Riesenchance zur Führung… Insgesamt war das aber zu wenig von UD in der ersten Halbzeit, CD Tenerife hatte mehr vom Spiel.

In der 2. Halbzeit war UD dominanter, doch größere Szenen blieben zunächst aus. Dann die 72. Minute, ein böses Foul von Milla an Pedri, der zum Glück unverletzt weiterspielen konnte. Milla bekam dafür die rote Karte und musste runter. Das sollte UD normal beflügeln, doch die folgenden gute Torszenen führten alle nicht zum Erfolg. Der letzte Pass war immer zu ungenau oder die Aktionen wurde zu nervös abgeschlossen. Doch dann die 90. Minute, Rubén Castro wurde im Strafraum klar gelegt, VAR griff ein und nahm die Entscheidung wegen Abseitsstellung von Pekhart in der Aktion zuvor, zurück. Das war Pech, denn der Elfmeter hätte sonst wohl den lang ersehnten Sieg auf der Nachbarinsel gebracht. Letztendlich geht das Unentschieden in Ordnung. UD muss in den kommenden Spielen konsequenter und vor allem auch konzentrierter werden. Es ist eine junge Mannschaft, die aber sicher auch noch Zeit braucht. Ein Erfolgserlebnis könnte jedoch Wunder bewirken…! VAMOS UD!!

CD Tenerife: Ortolá; Luis Pérez, Carlos Ruiz, Aitor Sanz, I. López; Alberto, Milla, Suso, Bermejo, Borja Lasso (72′) y Malbasic (Miérez, 70′).

UD Las Palmas:  Josep Martínez; Curbelo, Mantovani, M. Lemos (Srnic (78′), De la Bella; Galarreta, Kirian, Álvaro Lemos, Cedrés (Drolé, 72′), Pedri (Pekhart, 88′) y Rubén Castro.

Tore/Goles: 0:0

UD Las Palmas trotzt nicht dem schwachen Schiedsrichter und spielt nur 2:2 gegen Real Racing Club

Unión Deportiva Las Palmas kam am gestrigen Samstag Abend im Estadio de Gran Canaria nicht über ein 2:2 gegen Real Racing Club hinaus. Es war ein Spiel, das im Zeichen der Solidarität für die betroffenen Menschen der Feuerkatastrophe auf Gran Canaria und der Würdigung der Einsatzkräfte stand. FUERZA GRAN CANARIA!!

Nun zum Spiel… Alles war gut, doch dann trat von Anfang an ein Schiedsrichter in Erscheinung, der die ganze Stimmung im Stadion zunichte machte. Für kleine Fouls von UD gab es sofort Gelb und unverständliche Freistöße, auf der anderen Seite lächerliche Ermahnungen, die sich sogar bei einigen Spielern ohne Konsequenzen wiederholten. Beide Innenverteidiger (Aythami und Montovani) sahen so früh Gelb, Aythami musste dann später sogar runter. Trotzdem gelang Unión Deportiva Las Palmas in den letzten 10 Minuten das Spiel zu drehen, doch in der extrem langen Verlängerung gelang Racing Santander der 2:2 Ausgleich. Gerade weil Santander beim Stand von 0:1 das Spiel ständig verzögerte, war es eine extrem unfaire Geste des Schiedsrichters so lange nach spielen zu lassen. Erst in der 89. Minute nach der 2:1 Führung durch Rubén Castro bewegte sich Racing Santander verständlicherweise mal wieder… Normal wären 3 Minuten gerecht gewesen…!

UD Las Palmas – Real Racing Club 2:2 (Foto: udlaspalmas.es)

In der 18. Minute gelang Santander durch Yoda das 0:1, eine kalte Dusche für UD, das bis dahin noch nicht im Spiel war. De la Bella konnte im Laufduell mit Yoda nicht mithalten, der dann mit Glück den Ball ins Tor stolperte. Danach gab es dann auch Chancen für UD, die Größte hatte de la Bella selbst, doch sein Kopfball wurde von Gästekeeper Lucas Díaz glänzend über die Latte gelenkt. In der 76. Minute sorgte dann der „Schiedsrichter“ für die nummerische Unterzahl von UD, Aythami musste runter. Keiner rechnete mehr mit einer Reaktion. Doch dann gab es ein Elfmeter für UD nach einem Foul an Mantovani. Rubén Castro verwandelte mit Glück zum vielumjubelten 1:1 Ausgleich. In der 89. Minute folgte dann ein sehenswerter Konter über Drole, der genau in den Lauf von Rubén Castro passte, der lupfte den Ball über Lucas Díaz ins Tor. Jetzt war der Teufel los im Estadio de Gran Canaria!! Sollte es doch noch Gerechtigkeit geben. Nein, es gab 5 Minuten und mehr Nachspielzeit zur Belohnung eines verzögerten Spiels von Santander. Dann fiel auch noch kurz vor dem Schlusspfiff das traurige 2:2, ein Jammer für das stark kämpfende Las Palmas. Und ein großes Dankeschön an den wohl schlechtesten Schiedsrichter, der jemals hier gepfiffen hat!! Der Schiedsrichter ist eigentlich immer der 12. Mann des Gegner hier im Estadio de GC, doch diese Leistung hat nochmal alles übertroffen!! Ein Sieg heute, nach dieser Aufholjagd in Unterzahl wäre allemal verdient gewesen und das hätte UD großes Selbstvertrauen für das am nächsten Wochenende anstehende Derbi Canario be CD Tenerife gegeben!! Jetzt Kopf hoch UD!! Vamos UD!

UD Las Palmas:  Josep Martínez; Curbelo, Mantovani, Aythami, De la Bella (Mauricio Lemos, 78′); Galarreta, Kirian, Álvaro Lemos (Drolé, 56′), Cedrés (Juan Fernández, 69′), Pedri y Rubén Castro.

Racing: Lucas Díaz; Abraham, Alexis, Iñaki, Buñuel; Ortiz, Sergio Ruiz; Enzo Lombardo (Nkaka, 65′), Cejudo, Yoda y Nuha.

Goles: 0-1, Yoda (18′), Rubén Castro (82′, 89′), Cejudo (95′)

UD Las Palmas holt ersten Punkt bei Málaga CF (1:1)

Unión Deportiva Las Palmas zeigte gestern erneut ein ordentliches Spiel bei Málaga CF und sicherte sich einen wichtigen Auswärtspunkt vor ca. 18.000 Zuschauern in La Rosaleda. Doch es hätte auch ein Sieg werden können… Rubén Castro machte in überragender Manier das 0:1, doch Málaga CF kam durch einen zweifelhaften Elfmeter noch zum 1:1 Ausgleich. So bleibt ein Punkt, auch damit kann UD leben.

Málaga CF – UD Las Palmas 1:1 (Foto: udlaspalmas.es)

In der ersten Halbzeit spielte UD verhalten und kam nur durch Youngster Pedri zu einem gefährlichen Abschluss. Málaga hingegen nutzte 2 Unaufmerksamkeiten und leichtfertige Ballverluste in der UD-Abwehr für eigenen Chancen. Beide Male hatte UD Glück, Juanpi traf sogar den Pfosten. In der 2. Halbzeit folgte dann gleich der Paukenschlag, Lemos erkämpfte den Ball im Mittelfeld, Pedri passte in den Lauf von Rubén Castro und der lupfte den Ball aus über 30 Metern ins Tor, Torwart Munir hatte keine Chance. Ein sehenswerter Treffer, der allein schon den Sieg verdient gehabt hätte. Danach noch eine Riesenchance für Lemos, doch sein Schuss konnte Munir gerade noch über die Latte lenken. Das wäre sonst das 0:2 gewesen. Danach war UD nur noch gelegentlich in Tornähe, Málaga machte nun Druck. Doch erst eine strittige Szene im Strafraum mit folgenden Elfmeter brachte für die Hausherren den ersehnten Ausgleich. UD konnte dann das 1:1 nach Hause schaukeln, ganz ohne Zittern ging es jedoch nicht ab. Trotzdem hat diese Rumpfelf Gutes geleistet. Darauf lässt sich weiter aufbauen. VAMOS UD!!

Málaga CF: Munir; Cifu, Diego Glez, Mikel, Juankar; Boulharoud (Hugo Vallejo, 57′), Keidi Bare, Renato, Pacheco, Adrián y Juanpi.

UD Las Palmas:  Josep Martínez; Curbelo, Mantovani, Aythami, De la Bella; Galarreta, Timor, Kirian (Javi Castellano, 85′), Álvaro Lemos (Dani Castellano, 80′), Pedri (Srnic, 70′) y Rubén Castro.

Tore/Goles: 0-1 (Rubén Castro, 49′), 1-1 (Adrián González, 79′)