UD Las Palmas erkämpft ein 1:1 gegen AD Alcorcón mit dem letzten Aufgebot…

Unión Deportiva Las Palmas lieferte gestern Abend vor ca. 8.900 Zuschauern im Estadio de Gran Canaria eine gute kämpferische Leistung ab und sicherte damit ein 1:1 gegen die beste Auswärtsmannschaft der 2. Liga, AD Alcorcón. Dabei war durch aus mehr drin und das obwohl UD auf 11 Stammspieler verzichten musste. Zu den Verletzten reihte sich kurz vor dem Spiel auch noch Spielmacher Jonathan Viera. Im Vorfeld war das eine enorme Schwächung für die Siegambitionen von Las Palmas. Doch Trainer Pepe Mel mobilisierte das letzte Aufgebot und das kämpfte bis zur letzten Minute. Mit etwas mehr Glück wäre ein Sieg verdient gewesen.

UD Las Palmas – AD Alcorcón 1:1 (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel… Es begann für UD unerwartet gut, Pekhart verwandelte schon nach 5 Minuten einen klaren Eflmeter, der auch an ihm verursacht wurde. Ein Auftakt nach Maß für Las Palmas. UD stand in der Folgezeit gut, Alcorcón kam nur zu einem Kopfball, der aber übers Tor ging. Trotzdem spürte man bei einigen Spielern Unsicherheiten, besonders beim Passspiel aber besonders auch bei Rückpässen zum Keeper Josep. So richtig gute Chancen für Las Palmas blieben in der 1. Halbzeit Mangelware, das war sicher auf das Fehlen von Viera zurückzuführen, es fehlten einfach die zündenden Ideen. Dann kurz vor der Pause ein Freistoss für Alcorcón in den Strafraum, die Abwehr und besonders Josep zu unentschlossen und der Abpraller vom Pfosten konnte Diéguez zum glücklichen 1:1 nutzen. Ein Tor aus dem NICHTS! Natürlich war es wieder eine Nachlässigkeit in der erneut umgestellten Innenverteidigung. Dabei verletzte sich Keeper Josep scheinbar und musste zur Pause raus.

UD Las Palmas – AD Alcorcón 1:1 (Foto: udlaspalmas.es)

In der 2. Halbzeit waren nun eigentlich beide Teams gefordert, doch Alcorcón schaffte es nicht mehr aufs UD Tor zu schiessen. Ganz anders das extrem ersatzgeschwächte Las Palmas, das mobilisierte alle Kräfte und wollte gewinnen. Dann musste auch der Gästekeeper verletzungsbedingt ersetzt werden und UD kam zu Chancen, zunächst durch einen Freistoss von links, doch der neue Keeper Casado konnte gerade noch auf der Linie retten. Danach wieder UD mit einem Volleyschuss von der Strafraumgrenze durch Srnic, doch der Ball segelte knapp übers Tor. Dann folgte eine strittige Szene im Strafraum von Alcorcón, ein Foul an Galarreta, doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm, ebenso erneut VAR! Eigentlich war es wieder ein Elfmeter! Danach machte Kirian fast noch das Tor des Jahres, sein Fernschuss vom Mittelkreis der eigenen Hälfte flog und flog, doch der zurückgeeilte Casado rettete im letzten Moment und lenkte den Ball über die Latte. Der hätte genau gepasst! Das wäre die Krönung gewesen und ganz sicher der verdiente Siegtreffer für Unión Deportiva. Sehr schade für den aufopferungsvollen Kampf von UD…!! Jetzt geht es nächsten Sonntag nach Mirandes. Vamos UD!

UD Las Palmas: Josep Martínez (Álvaro Valles, 46′); Eric Curbelo, Deivid, Aythami, De la Bella; Javi Castellano, Galarreta, Kirian, Cedrés (Maikel Mesa, 68′), Narváez y Thomas Pekhart (Srnic, 80′).

AD Alcorcón: Dani Jiménez (Casado, 48′); Bellvis, Diéguez, David F., Laure; Dorca, Elgezabal, Arribas, Ernesto (Paris, 90′); Stoichkov y Romera (Harper, 70′).

Tore/Goles: 1-0, Pekhart (5′), 1-1, Diéguez (46′)

UD Las Palmas kassiert 3. Pleite in Folge…

Unión Deportiva Las Palmas fuhr gestern Abend die 3. Pleite nacheinander ein, diesmal bei Real Zaragoza. Wieder einmal waren große Defizite in der Abwehrarbeit zu sehen und vorn wurden zahlreiche gute Möglichkeiten ausgelassen. Noch dazu gab es auch in diesem Spiel wieder 2 nicht gegebene klare Elfmeter für Las Palmas, auch VAR blieb regungslos, eine Schande, jede Woche wiederholt sich das nun schon…

Real Zaragoza – UD Las Palmas (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel… Schon nach 2 Minuten gab es einen Riesenaussetzer in der UD-Abwehr. Ein unüberlegter Kopfball als Rückpass zu Torwart Josep, der den Ball unterschätzte, Zaragoza Stürmer Luis Suárez ließ sich nicht 2 Mal bitten und machte das 1:0. Ein völlig überflüssiger Gegentreffer, der UD in der Abwehr richtig verunsicherte. Doch vorn kam Jonathan Viera zu einer Großchance, doch Keeper Álvarez hielt seinen Flachschuss. Wenig später musste auch UD Keeper Josep per Glanztat abwehren, doch in der 13. Minute war er erneut machtlos. Nieto tauchte völlig frei vor ihm auf und machte das 2:0. Rechtsverteidiger Álex Suárez in seinem ersten Spiel in der Startelf hob das Abseits zuvor auf. Das war schon ein Schock für Las Palmas. Trotzdem spielte das Team von Pepe Mel mit viel Risiko weiter nach vor. Hinten war immer Gefahr bei Kontern… Dann folgte das klare Foul an Viera im Strafraum, doch kein Pfiff der „Pfeife“ folgte. Dann die nächste Szene mit Trikotzerren gegen UD Verteidiger de la Bella im Strafraum, er landete auf dem Boden, auch das ein klarer Elfmeter. Wieder keine Reaktion vom Schiedsrichter und VAR tat auch nichts, unglaublich! Wie oft das nun schon in dieser Saison so war… Das System VAR existiert nur gegen Las Palmas…!!

In der 2. Halbzeit machte UD mehr Druck, kam auch zu einigen Chancen, die aber alle im Sande verliefen. Doch Zaragoza hatte noch eine Strafraumszene und hier gab es selbstverständlich sofort Elfmeter. Luis Súarez machte im Nachschuss das 3:0. Das war dann die Entscheidung. UD schlug sich mal wieder selbst, durch schlechtes Abwehrverhalten und Auslassen von Torchancen, hatte aber auch mal wieder den Schiedsrichter gegen sich. Mauricio Lemos sah noch Gelb/Rot kurz vor Schluss, das bringt neue Probleme für das nächste Spiel. Obwohl auf ein Lemos in diesem Zustand kann man auch verzichten, das war gestern unterirdisch. Nun muss UD sich berappeln und gegen AD Alcorcón am nächsten Samstag dringend punkten. Hoffen wir das Beste!! Seltsam ist auch, das Youngster Pedri nun schon 3 Spiele fehlt und alle 3 Spiele gingen verloren, zuvor mit ihm und Viera in Kombination zauberte UD nach Belieben und gewann 4 Spiele überzeugend in Serie. Das ist richtig schade, das diese U17 WM zur Zeit läuft und Spanien auf Pedri setzt. Das aber völlig zu recht. Für UD hingegen ist es ein herber Verlust!! VAMOS UD…

Real Zaragoza 3-0 UD Las Palmas

Real Zaragoza: Álvarez (Ratón, min. 61); Guaitán, Pombo (Gigo, min. 62), Soro (Javi Ros, min. 84), James, Raúl Guti, Eguaras, Nieto, Delmás, Luis Suárez, Clemente

Unión Deportiva Las Palmas: Josep; Álex Suárez (Maikel Mesa, min. 81), Mauricio Lemos, Aythami Artiles, De la Bella; Fabio (Cristian Cedrés, min. 68), Kirian, Galarreta, Srnic, Jonathan Viera; y Narváez (Pekhart, min. 66)

Tore/Goles: 1-0, Luis Suárez; 2-0, Nieto; 3-0, Luis Suárez

UD Las Palmas verliert mit 1:3 gegen CF Fuenlabrada

Eigentlich hätte es ein schöner Fussballabend im Estadio de Gran Canaria werden sollen. Mit einem Sieg wäre UD wieder in den Playoffplätzen, doch es kam alles anders. Ein Elfmeter und ein zuvor als Abseits aberkanntes Tor wurde durch VAR zu Gunsten des Aufsteigers CF Fuenlabrada korrigiert. Wieder gab es 2 strittige Strafraumszenen zum möglichen Vorteil von UD, die VAR nicht untersucht hatte, auch hier hätte es Elfmeterentscheidungen geben müssen. Es ist und bleibt seltsam, warum VAR gegen UD einschreitet, doch zu Gunsten von UD, nicht! Das wiederholt sich nun Woche für Woche…

UD Las Palmas – CF Fuenlabrada 1:3 (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel… UD war in der 1.Halbzeit nicht präsent und nicht im Spiel. Fuenlabrada hingegen war 2mal m Strafraum, daraus resultierten dann die beiden durch VAR korrigierten Aktionen, die zu Toren führten. Für UD hatten nur Viera und Srnic Tormöglichkeiten, die Aktion des Verteidigers gegen Srnic war nicht sauber, wurde aber nicht ansatzweise untersucht. In der 2.Halbzeit UD endlich stärker, doch der Ball wollte zunächst nichts in Tor. Immer wieder war UD vor dem Tor von Biel Ribas. Dann mal ein seltener Vorstoss von Fuenlabrada über links, die Flanke ins Zentrum wurde von Erik Curbelo unglücklich mit der Hand im Strafraum berührt und es gab wieder Elfmeter. Hugo Fraile liess erneut Josep im UD-Tor kein Chance, da war es das 0:3… Natürlich viel zu hoch, aber so ist Fussball. Dann reduzierte der Schiedsrichter in der 78.Minute die Spieleranzahl von Fuenlabrada, doch UD kam nur noch zum 1:3 durch einen sehenswerten Freistosstreffer von Jonathan Viera. Letztendlich hatte UD in der 2.Halbzeit Pech im Abschluß, das Team drückte, doch der Ball wollte nicht rein. Die Frage ist nun auch, warum spielte das Team von Pepe Mel nicht von Anfang an so… Jetzt muss sich das Team erstmal neu finden und diese Niederlage verdauen, nächsten Sonntag muss UD dann bei Real Zaragoza ran, mal schauen wie es weitergeht… Fakt ist auf jeden Fall, der 16-jährige Pedri fehlt im Mittelfeld neben Viera an allen Ecken und Enden! Vamos UD!

UD Las Palmas – CF Fuenlabrada 1:3

UD Las Palmas: Josep; Álvaro Lemos (Curbelo, min. 33), Mauricio Lemos, Aythami, De la Bella; Cedrés (Narvaéz, min. 71), Fabio, Ruiz de Galarreta (Kirian, min. 54), Srnic; Viera y Pekhart.

Fuenlabrada: Biel Ribas; Iribas, Chico Flores, Juanma, Antonio Cristian; Hugo Fraile, Cristóbal Márquez, Álex Vallejo, Javier Gómez (Fernández, min. 68); Oriol Riera (Jeisson, min. 63) y Nteka (Ciss, min. 80).

Tore/Goles: 0-1, Hugo Fraile (p), min. 29; 0-2, Nteka, min. 44; 0-3, Hugo Fraile (p), min. 83; 1-3, Jonathan Viera, min. 88.

UD Las Palmas erneut im Schiedsrichterpech…

Unión Deportiva Las Palmas lieferte am Freitagabend in Cádiz ein ordentliches Spiel ab, hatte 72% Ballbesitz und kontrollierte das Spiel weitestgehend, verlor aber wieder durch eine Ecke und vor allem durch einen Elfmeter, der keiner war!! Die Szene der Berührung war vor dem Strafraum und der Spieler von Cádiz sagte selbst, es war kein Strafstoß. In dieser Phase des Spiels war UD drauf und dran den 1:1 Ausgleich zu erzielen, da kam Cádiz der Elfmeter gerade recht. Wo war VAR in dieser so wichtigen Spielszene?? Scheinbar gab es keine Untersuchung, denn dann hätte der Fehler des überforderten Schiedsrichters spätestens auffallen müssen. Trainer Mel wurde vom Schiedsrichter auch noch mit Rot vom Platz gestellt, er soll angeblich gesagt habe „wie schlecht seid ihr…“ er hat es aber garnicht gesagt…! Also es war wie schon so oft in dieser Saison, ein Elfmeter gegen UD, der die Niederlage besiegelte…

Cádiz CF – UD Las Palmas 2:0 (Foto: udlaspalmas.es)

UD fehlte in diesem Spiel Geschwindigkeit, Dominanz allein reichte nicht aus, denn Cádiz stand wie ein Bollwerk hinten drin und wartete nur auf Fehler. Cádiz selbst machte das Spiel nicht, das machte UD. Erst eine Ecke aus dem Nichts mit nachfolgenden Kopfball von Fali brachte UD Las Palmas in Rückstand. Der Kopfball ging zum Unglück von UD an den Innenpfosten und rein. Bis dahin war UD Chef im Stadion, von Cádiz war nichts zu sehen. Doch auch UD war nicht zwingend genug vor dem Tor. Allein der gut spielende Jonathan Viera konnte es nicht richten, sein Partner Pedri war ja leider nicht dabei. In der 2. Halbzeit war UD noch bemühter und kam zu Chancen, auf deren Höhepunkt kam dann die falsche Entscheidung zu Gunsten von Cádiz, der Elfmeter!! Trotzdem gab UD nicht auf, doch das längst verdiente Tor wollte nicht mehr fallen. Im gestrigen Spiel verletzte sich auch noch Martin Mantovani schwer und musste vom Platz getragen werden. Gute Besserung! Jetzt heisst es für UD, die Niederlage schnell abzuharken, denn nächsten Sonntag kommt die Überraschungsmannschaft Fuenlabrada ins Estadio de Gran Canaria. Vamos UD!

Cádiz CF: Cifuentes; Iza, Fali (Mauro, 82′), Cala, Espino; Perea, Álex Fernández, José Mari (Iván Alejo, 74′), Edu Ramos (Nano Mesa, 74′), Salvi y Lozano.

UD Las Palmas: Josep Martínez; Álvaro Lemos, Aythami, Mantovani (Mauricio Lemos, 44′), De la Bella; Fabio, Galarreta, Viera, Srnic (Juan Fernández, 68′), Kirian (Dani Castellano, 82) y Pekhart.

Tore/Goles: 1-0, Fali (27′), 2-0, Álex Fernández (P.79′)