Unión Deportiva Las Palmas fährt nächste Heimniederlage ein (1:2 gegen FC Girona) – Ein Abschied ohne Ehre

Für Unión Deportiva Las Palmas ist das Kapitel Primera Divison schon seit Wochen beendet, gestern war nun das letzte Spiel und wieder gab es kein Grund zum Jubeln für die nur noch wenigen Fans (ca. 6.500) im Estadio de Gran Canaria. Es war kein ehrenhafter Abschied, es war wie immer in den letzten Monaten! Eigene Fehler in der Abwehr (Gálvez und Ximo Navarro) ermöglichten Girona 2 einfach zu erzielende Tore. Vorn konnte Calleri nur einen Elfmeter verwandeln zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich. Nur der Canterano Benito konnte gelegentlich auf der linken Seite Akzente setzen und einige gefährliche Flanken ins Zentrum servieren, doch sonst war es offensiv wieder nur Magerkost. Momo brachte bis zu seiner erneuten Verletzung auch einiges zustande, doch das alles reicht nicht aus. So brauch man sich nicht zu wundern, wenn dann hinten auch noch Fehler hinzukommen, das man dann den Platz wieder als Verlierer verlassen muss. UD Las Palmas war mit dieser Mannschaft in sehr vielen Saisonspielen einfach nicht erstligareif…!

Nun zum Spiel… Das Drama begann schon in der 5. Minute. Portu setzte sich im Laufduell auf der rechten Seite gegen Ximo Navarro locker durch, flankte ins Zentrum und da brauchte Stuani nur noch einnicken. Gálvez schaute zu, einfach nur schwach verteidigt! UD kam dann aber in der 13. Minute durch einen Foulelfmeter von Calleri zum Ausgleich. Vorausgegangen war eine schöne Flanke von Benito und ein Kopfball von Calleri, doch Calleri wurde am Trikot gehalten, ein berechtigter Elfmeter. Es gab in diesem Moment mal wieder ein Hauch von Jubel im Estadio de Gran Canaria, denn es war lange her, dass UD ein eigenes Tor erzielen konnte… Doch scheinbar kann es UD nur noch vom Punkt, denn weitere Treffer sollten im weiteren Spielverlauf nicht mehr gelingen, obwohl es Chancen dazu gab. Vor dem Tor fehlten die Ideen, es ist einfach auch nicht der letzte Wille und die Durchschlagsskraft erkennbar!

So kam Girona zu weiteren Chancen, zunächst kann Chichizola (geht zu Getafe CF) noch 2mal abwehren, doch dann in der 41. Minute markierte Stuani den 1:2 Siegtreffer für Girona. Wieder ging ein schwaches Abwehrverhalten voraus, diesmal von Ximo Navarro. Diese Fehler sind einfach haarsträubend und nicht normal!! In der 2. Halbzeit hatte der sonst schwache Halilovic noch einen gefährlichen Abschluss, doch seinen Schuss konnte Bono gerade noch zur Ecke ablenken. Wenn UD schon mal gefährlich vor dem Tor war, dann will der Ball auch einfach nicht rein. Auch Portu von Girona hatte noch eine Möglichkeit, doch sein abgefälschter Schuss ging knapp am UD-Tor vorbei. Dann war es endlich vorbei!! Unión Deportiva Las Palmas schaffte es nicht, sich ehrenhaft aus der Primera División zu verabschieden. Das war das Mindeste, was man hätte eigentlich erwarten können! Eine traurige Saison ist zu Ende…!

Nach dem Spiel begann dann auch gleich das Stühlerücken im Verein, Trainer Paco Jémez kann nicht weitermachen, UD sucht also einen neuen Trainer, Sportdirektor Toni Cruz wird ersetzt durch Toni Otero (bringt Erfahrungen aus Lugo, Celta de Vigo und dem FC Barcelona mit), auch Assistent Helguera muss gehen, das verkündete Präsident Ramírez gleich nach dem Spiel. Viele Fans fragen sich schon seit Wochen, wann geht Präsident Ramírez selbst?? Sergio Araujo wird wieder vom frischen griechischen Meister AEK Athen zurückkehren, er war auch Ende letzter Woche schon auf Gran Canaria, nach eigenen Aussagen, freut er sich wieder auf UD… So das war die Saison, warten wir nun die nächsten Sommermonate ab, was UD mit den eingenommenen Millionen von Roque Mesa und Jonathan Viera so machen wird. Ganz sicher ist, mit Roque Mesa, Jonathan Viera und Kevin Prince Boateng, mit einem von Anfang an funktionierenden Trainerteam sowie weniger Fehlern in der Clubführung hätte Unión Deportiva solch eine schlechte Saison nicht abgeliefert… Die Fans waren immer zur Stelle, bis auf die letzten Spiele, da war schon deutlicher Protest sprürbar! Hoffentlich macht die Clubführung keine weiteren Fehler bei der Vorbereitung der neuen Saison… In diesem Sinne, greifen wir wieder neu an, jetzt aber in der Segunda A… VAMOS UD!!!

Die Highlights:


Unión Deportiva Las Palmas vs Girona Fútbol Club

UD Las Palmas: Chichizola; Aguirregaray (Expósito, 62′), Ximo (David García, 45′), Gálvez, Dani Castellano; Etebo, Vicente Gómez; Momo (Nacho Gil, 65′), Halilovic, Benito; y Calleri.

Girona FC: Bono; Pablo Maffeo (Timor, 58′), Ramalho, Bernardo, Juanpe, Aday Benítez; Granell, Pere Pons; Portu, Stuani (Olunga, 84′) y el ‘Choko’ Lozano (Borja García, 79′).

Goles: 0-1, Stuani (5′). 1-1, Calleri (p) (13′). Stuani (41′)

UD Las Palmas verliert 5. Heimspiel in Serie und das ohne ein eigenes Tor…

Unión Deportiva Las Palmas verlor am späten Sonntagnachmittag im Estadio de Gran Canaria vor absoluter Minuskulisse von ca. 4.600 Zuschauern gegen Getafe CF mit 0:1. UD erhöht damit die Niederlagenserie im eigenen Stadion auf 5 und erzielte dabei kein einziges Tor. Das ist extrem bedenklich!!

UD Las Palmas versuchte sich gegen Getafe CF (kam extrem ersatzgeschwächt nach Gran Canaria) im Tore schiessen, doch es sollte wieder nicht sein. Chancen gab es, doch der Ball ging nicht rein. Die erste gute Chance hatte Verteidiger Gálvez, doch sein Kopfball nach einer Ecke ging nur an die Latte, es wäre auch das erste Tor nach einer Ecke in der ganzen Saison gewesen… Getafe CF war in der ersten Halbzeit harmlos, wenn dann hatte UD Ansätze von Torgefahr, mehr war es jedoch auch wieder nicht. In der 2. Halbzeit war es wieder Gálvez, der Pech hatte, sein Schuss nach einer Ecke ging nur an den Außenpfosten. Man hätte ihm und dem Team ein Tor gegönnt. Doch dann wurde Getafe aktiver, ein Angriff über links, Ángel passte ins Zentrum, doch der eingewechselte Jorge Molina vergab diese Grosschance, die aber aus einer Abseitsposition von Ángel entstand. Dann wieder Ángel nach einem langen Ball von Torwart Guaita, doch sein Abschluss landete nur an der Latte. Das war wieder Glück für Las Palmas. Doch auch UD hatte noch eine gute Möglichkeit, Halilovic passte auf Jairo, doch sein Schuss aus ca. 13 Metern hielt Guaita grandios.

Und dann kam es, wie es kommen musste, diesmal war es eine Leichtsinnigkeit von Javi Castellano im Spielaufbau, Getafe eroberte den Ball und dann ging es sehr schnell, plötzliche Überzahl gegen Gálvez und Chichizola in der UD Abwehr und Ángel machte in der 87. Minute das 0:1 für Getafe. Wieder so ein dummer Fehler, es war also wie immer!! Eigene krasse Fehler entscheiden Spiele. Danach konnte UD nichts mehr entgegensetzen und die 5. Niederlage in Serie im eigenen Stadion (ohne ein ein eigenes Tor) war perfekt. Letztendlich hatte es wieder nicht gereicht und das gegen eine Mannschaft die zahlreiche Spieler ersetzen musste. Jetzt hat UD noch 2 Spiele in der Primera División und dann geht es leider in die 2. Liga (Segunda A). So wie sich die Mannschaft seit Wochen und Monaten präsentiert haben sie leider auch nichts in der Primera División verloren, da muss sich vieles verändern bzw. verbessern!!! VAMOS UD!!

Die Highlights:


Unión Deportiva Las Palmas vs Getafe Club de Fútbol

UD Las Palmas: Chichizola; Macedo, Ximo Navarro, Gálvez, Aguirregaray; Etebo, Aquilani (Javi Castellano, 60′), Nacho Gil (Jairo, 75′), Halilovic, Ezekiel (Expósito, 60′); y Jonathan Calleri.

Getafe: Guaita; Barri, Djené, Alba (Miguel Ángel, 62′), Antunes; Portillo, Shibasaki, Alberto, Amath (Merveil, 77′), Rèmy (Jorge Molina, 62′); y Ángel Rodríguez.

Tore/Goles: 0-1, Ángel (87′).

Unión Deportiva Las Palmas strauchelt erneut, diesmal 0:4 gegen Deportivo Alavés

Der Abstieg von Unión Deportiva Las Palmas ist nun seit der gestrigen Niederlage gegen Deportivo Alavés auch mathematisch nicht mehr zu verhindern. UD lieferte erneut ein schlechtes Spiel ab, die nur ca. 7.000 Fans im Estadio de Gran Canaria gingen erneut traurig gestimmt nach Hause. Es war nicht nur eine normale Niederlage, nein es war der grausame Abstieg in die 2.Liga (Segunda A).

Wieder lieferte sich UD Abwehrfehler, die alle von Deportivo Alavés gnadenlos genutzt wurden. UD selbst hatte nur vereinzelnd Chancen, in der 1. Halbzeit war es nur ein Distanzschuss von Javi Castellano, in der 2. Halbzeit ein Freistoss von Etebo (wieder mal noch bester Mann), der nur an die Latte krachte, da stand es noch 0:0. Alavés bis dahin ohne wirkliche Chancen. Doch der Lattenkracher kurz nach der Pause war ein Weckruf für Alavés, danach machten sie kurzen Prozess. Jeder Angriff brachte ein Tor, in der Halbzeit stellte Trainer Paco Jeméz in der Abwehr um, vermutlich sind hier die Ursachen begründet. UD merkte man die immer stärker werdende Verunsicherung an, Alavés hatte sehr leichtes Spiel…. Pünktlich nach dem 0:4 Treffer setzter massiver Regen ein, wer sich da wohl beschweren wollte… Ja das war es nun, das Abenteuer Primera División, nun heisst es eine neue Mannschaft aufbauen, die in der nächsten Saison neu angreifen kann. Viele Spieler und vermutlich auch der Trainer werden UD wohl verlassen.

Für die Fans, die gestern auch massiv gegen die Clubführung protestierten, war es eine schlimme Saison!! Nicht nur Traurigkeit, sondern auch Wut war deutlich spürbar. Das kann jetzt ALLES nur noch besser werden, schön wäre es, wenn die Saison schon beendet wäre, doch leider kommen noch 4 quälende Spieltage… Hoffen wir auf bessere Zeiten!! VAMOS UD!

Die Highlights:

Unión Deportiva Las Palmas vs Deportivo Alavés

UD Las Palmas: Raúl; Simón, David García, Gálvez, Aguirregaray (Nacho Gil, 45′); Etebo, Vicente Gómez, Javi Castellano, Halilovic (Jairo, 45′), Ezekiel (Toledo, 70′); y Jonathan Calleri.

Deportivo Alavés: Pacheco; Aguirregaviria, Ely, Alexis, Duarte; Tomás Pina, Manu García; Ibai Gómez (Pedraza, 68′), Wakaso (Guidetti, 68′); Rubén Sobrino y Munir (Medrán, 73′).

Tore/Goles: 0-1, Munir (50′). 0-2, Munir (72′). 0-3, Medrán (78′). 0-4, Sobrino (90′).

Unión Deportiva Las Palmas verliert auch bei Real Betis mit 0:1…

Gestern Abend war Unión Deportiva einem glücklichen 0:0 Unentschieden sehr nahe, doch in der 93. Minute machte Júnior das vielumjubelte Siegtor für Real Betis, das Team von Ex-Trainer Quique Setién.

Es sollte also wieder nicht reichen für ein Erfolgserlebnis im Estadio Benito Villamarín von Sevilla. Unión Deportiva Las Palmas war offensiv einfach zu harmlos, viele Bälle in der Vowärtsbewegung gingen sehr schnell verloren, die neu formierte Fünfer-Kette wackelte immer wieder, doch Real Betis musste lange warten, bis der letztendlich verdiente Siegtreffer fiel. Macedo musste in der 85. Minute auch noch mit geb/rot vom Platz, da war das kommende Tor und das Ende schon absehbar. Zuvor hatte Betis einige Großchancen, doch der gute Raúl im UD-Tor hielt den Kasten noch sauber. Beim Kopfball von Júnior war er allerdings machtlos. Bei UD fehlte es wieder am letzten Willen und Einsatz. Nur ganze wenige Spieler setzten sich richtig ein und kämpften mit Herz und Seele. Für uns Fans ist das kaum noch zu ertragen. Nun ist UD Las Palmas auch mathematisch dem Abstieg einen weiteren Schritt näher gekommen. Am Sonntag kommt Deportivo Alavés ins Estadio de Gran Canaria, da kann dann der Abstieg vor eigenem Publikum besiegelt werden…

Keine schönen Zeiten für die Fans von UD Las Palmas, nun muss der Club die richtigen Entscheidungen treffen und ein neues Team aufbauen, das dann hoffentlich in der nächsten Saison in der 2. Lige besethen kann und wird. VAMOS UD!

Die Highlights:

Real Betis Balompié vs Unión Deportiva Las Palmas

Real Betis: Dani Giménez; Barragán, Mandi, Bartra, Amat, Junior; Boudebouz (Campbell 80′), Fabián, Guardado, Joaquín (Sanabria, 70′); Sergio León (Tello, 65′).

UD Las Palmas: Raúl; Macedo, Gálvez, David García, Ximo, Dani Castellano; Aquilani (Javi Castellano, 53′), Etebo; Nacho Gil (Ezekiel, 84′), Halilovic (Vicente, 66′) y Calleri.

Tore/Goles: 1-0, Júnior (93′).