UD Las Palmas erneut im Schiedsrichter-Pech gegen CD Tenerife

Es war endlich wieder mal ein ordentliches Spiel von Unión Deportiva Las Palmas und das gegen den Erzrivalen CD Tenerife vor leider nur 19.000 Zuschauern im Estadio de Gran Canaria. Alles lief nach Plan, UD ging früh durch Sergio Araujo 1:0 in Führung und hatte weitere Chancen zu erhöhen, das gelang jedoch leider nicht. So kam, es wie es kommen musste, Tenerife gelang kurz vor Schluss der Ausgleich durch einen Elfmeter. Doch der war total unberechtigt, denn es war kein Handspiel von David García, sondern eine Kopfabwehr. Der Schiedsrichter sah es anders, gab Elfmeter und dem UD-Kapitän auch noch die 2. gelbe Karte, er musste auch noch runter…. Das brach UD das Genick und Tenerife hatte nun in den letzten Minuten mit einem Mann die Chance zum Sieg. Doch zum Glück für UD passierte nichts mehr. Der Schiedsrichter raubte UD den verdienten Sieg. Nach dem Spiel entschuldigte sich der Schiedsrichter bei David García. UD will nun die fällige Sperre bei La Liga annulieren lassen…

Nun zum Spiel… Die erste Chance im Spiel hatte Nano Mesa von Tenerife, doch seinen Flachschuss konnte Raul im UD-Tor problemlos parrieren. Dann wurde Unión Deportiva stärker und kam zu einigen Abschlüssen, doch zunächst war das noch nicht zwingend genug. Doch dann die 19. Minute, eine Flanke von rechts vom hervorragend spielenden Fidel, Danny Blum verpasste noch, doch am 2. Pfosten stand Sergio Araujo völlig frei und erzielte den vielumjubelten 1:0 Führungstreffer. Endlich wieder mal ein schön herausgespielter Angriff mit einem perfekten Abschluss. Die Fans waren aus dem Häuschen, die ca. 1000 aus Tenerife weniger… Die mussten dann aber mit ansehen, das UD in der Folgezeit überlegener wurde, ein Manko nur, UD erzielte einfach nicht das beruhigende 2:0. So blieb es zur Pause beim 1:0 für Las Palmas…

UD Las Palmas – CD Tenerife (Foto: udlaspalmas.es)

In der 2. Halbzeit hatten dann Danny Blum und Serigio Araujo eine fantastische Doppelchance, die ein Tor verdient gehabt hätte, Danny Blum stürmte mit Wucht von links in den Strafraum und zog mit links ab, der Ball krachte gegen das Lattenkreuz, welche eine Szene von Danny Blum!! Die Szene war noch nicht vorbei, der Ball sprang zurück aufs Feld und genau auf den Kopf von Sergio Araujo, doch sein Kopfball landete genau auf dem Kopf eines Abwehrspielers von Tenerife der für den schon geschlagenen Torwart auf der Torlinie lauerte. Welch ein Pech für Unión Deportiva Las Palmas, wieder kein 2:0!! Danach plätscherte das Spiel so dahin… Bis zur 83. Minute, dann gab es den „grossen Auftritt“ des Schiedsrichters. Er pfiff Elfmeter wegen eines vermeintlichen Handspiels von David García bei der Abwehr eines Schusses, doch das war absolut nicht so und er hätte es sehen müssen!! David García musste dann auch noch runter wegen der 2. gelben Karte, es fiel dann auch das 1:1 durch Suso und das Spiel ab diesem Moment war nun ein Anderes. Der Schiedsrichter hätte nach dem Tor mindestens 6 Spielern von Tenerife Gelb zeigen müssen, wegen Überschreiten der Werbewand und Abklatschen mit den Fans. Nur Suso sah Gelb, die anderen nicht, obwohl alle das Gleiche taten. Unter diesen Spielern war auch Camille, dem dann das gleiche Schicksal ereilen hätte müssen, hier wäre auch die 2. gelbe Karte wäre fällig gewesen…  Alles schien auf dem Kopf gestellt, Tenerife und ihre Fans wollten nun mehr und es gab auch noch die ganz grosse Chance, die Acosta jedoch kläglich vergab, zum Glück für UD.

Für UD Las Palmas blieb wieder das grosse Erfolgserlebnis aus. Dennoch kann das Team mit der Leistung zurfrieden sein, es geht bergauf!! Vamos UD!

Die Highlights:

Unión Deportiva Las Palmas vs Club Deportivo Tenerife 1:1

UD Las Palmas: Raúl; Lemos, David García, Juan Cala, Dani Castellano; Fidel (Tana, 67′), Timor, Galarreta, Blum (Peñalba, 81′); Araujo y Rubén Castro (Maikel Mesa, 76′).

CD Tenerife: Dani Hernández; Cámara, Jorge Sáenz, Carlos Ruiz (Suso, 55′), Camille; Alberto, Milla (Montañés, 67′); Nano (Tyronne, 83′), Undabarrena, Acosta; y Malbasic.

Tore/Goles: 1-0, Araujo (19′). 1-1, Suso (P) (83′).


UD Las Palmas spielt nur 0:0 gegen Real Oviedo, wieder keine Fortschritte erkennbar!

Unión Deportiva Las Palmas lieferte am Sonntag Abend im Estadio de Gran Canaria gegen Real Oviedo erneut ein sehr mäßiges Spiel ab. Nur in der 1.Halbzeit kam UD gefährlich vors Tor von Real Oviedo, sonst gab es fast nur Langeweile und Fussball ohne jegliche Ideen. Oviedo machte das sogar noch besser und hatte auch mehr Möglichkeiten. Insgesamt waren in der Spielweise von UD keine Fortschritte erkennbar, somit brauchte man sich auch nicht zu wundern, das keine Tore fielen. Für die Fans im Stadion war es ein Grausen…! UD Las Palmas hätte sich auch nicht beschweren dürfen, wenn Oviedo im Spielverlauf 2 Elfmeter bekommen hätte, gleich 2mal war es Cala, der seinen Gegenspieler am Trikot zupfte! Mittlerweile ist UD schon 10 Punkte von der Tabellenspitze entfernt, noch schlimmer das Team ist auf Platz 9 und auch noch ausserhalb der Playoff-Plätze. Irgendwann muss nun der Groschen fallen, sonst kann es auch noch weiter nach unten gehen…

UD Las Palmas – Real Ovied (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel… Die erste Chance hatte gleich Real Oviedo, eine lange Flanke von rechts auf den 2. Pfosten fand tatsächlich einen freien Abnehmer, doch der vergab völlig freistehend kläglich! Schon nach 40 Sekunden hatte UD also Glück! Dann aber endlich auch mal UD im Angriff, Timor passte auf den rechts startenden Rubén Castro, doch seinen Schuss konnte Champagne im Tor von Oviedo parrieren. Das war die große Chance zur Führung!! Danach wieder Oviedo, doch wieder Glück für UD, denn der abgefälschte Schuss ging ganz knapp über Tor. Danach wieder UD, eine schöne Flanke in den Strafraum von Dani Castellano, die Maikel Mesa pefekt annahm und abschloss, es fehlten nur Zentimeter. Endlich wieder eine gute Aktion…! Kurz vor der Pause dann ein weiterer Schock für Las Palmas, der besten Mann der letzen Wochen, Torwart Raúl musste mit Rückenproblemen ausgewechselt werden, Nauzet kam ins Spiel.

UD Las Palmas – Real Ovied (Foto: udlaspalmas.es)

In der 2. Halbzeit flachte das Spiel weiter ab, nur noch eine nennenswerte Chance für UD durch Rubén Castro, doch sein Schuss von der Strafraumgrenze ging nur ans Aussennetz. Dann folgten die Szenen von Cala mit seinem Trikotzupfen, da muss man ganz klar sagen, Glück gehabt Las Palmas!! Diesmal war der Schiedsrichter UD gesonnen. Die Frage ist nur, warum zieht er am Trikot, er muss doch wissen, was passieren kann, einfach nicht nachvollziehbar diese Aktionen von Cala! Die dann von Paco Herrera durchgeführten Wechsel brachten auch nicht mehr das so gewünschte Siegtor. Es gibt viel zu tun für das Trainerteam um Paco Herrera. Nun muss UD weiter hart arbeiten und versuchen endlich positive Ergebnisse einzufahren!! Sonst fährt der Aufstiegszug ohne Unión Deportiva Las Palmas ab…! VAMOS UD!! 

Die Highlights:

Unión Deportiva Las Palmas vs Real Oviedo

UD Las Palmas: Raúl (Nauzet Pérez, 42′); David García, Deivid, Cala, Dani Castellano; Javi Castellano, Maikel Mesa, Timor, Araujo, Tana (Galarreta, 67′) y Rubén Castro (Mir,67′).

Real Oviedo: Champagne; Johanneson, Alanís, Christian, Javi Hernández; Javi Muñoz; Folch, Tejera; Bárcenas, Ibra (Toché, 78′) y Mossa.

Goles: Ohne Tore/Sin goles

Unión Deportiva Las Palmas kassiert heftige Niederlage bei Cádiz CF…

Am gestrigen Samstagabend in Cádiz setzte sich der Abwärtstrend von Unión Deportiva Las Palmas fort, das Team von Trainer Paco Herrera kam mit 1:4 unter die Räder. UD Las Palmas lieferte ein schwaches Spiel ab und war mit Cádiz CF in keinster Weise auf Augenhöhe. Das Team von Tainer Paco Herrera wirkte ideenlos und ohne Selbstvertrauen. Es gibt viel Arbeit für das neue Trainerteam. Aktuell braucht man auch nicht mehr vom Aufstieg träumen, denn das Team ist jetzt sogar raus aus den Playoffplätzen…

Cádiz CF – UD Las Palmas (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel… UD wirkte von Anfang an ängstlich und Cádiz verstand es, diese Unsicherheiten auszunutzen, immer wieder wurde UD schon in der eigenen Hälfte attackiert, ein schneller Spielaufbau gelang in keinster Weise. Oft kam man nur bis zur Mittellinie und beim nächsten Pass war der Ball wieder weg… es war teilweise haareträubend! So fiel auch das 1:0 für Cádiz durch ein Eigentor von Verteidiger Deivid. Deivid fälschte im Sitzen eine flache Flanke in den Fünfmeterraum ins eigene Tor ab, unglücklicher konnte es kaum laufen für die verunsicherte Unión Deportiva. Kurz vor der Pause dann eine schöne Kombination von Cádiz die Manu Vallejo zum 2:0 nutzte. Hier sah die UD-Abwehr sehr schlecht aus. Das war sicher schon eine Vorentscheidung, denn UD war im Spiel nach vorn einfach zu harmlos. In der 69. Minute machte Cádiz dann den Sack zu, denn nach einer Ecke fiel das 3:0 durch Sergio Sánchez. Wieder sah die durch Verletzungen und einer Sperre von Cala umgebaute UD-Abwehr schlecht aus. Das ging viel zu leicht! Erst in der 79. Minute gelang UD ein ordentlicher Angriff, der auch den 1:3 Anschlusstreffer durch Tomas Pekhart, nach guter Vorarbeit von Lemos, brachte. Das Fünkchen Hoffnung war nicht von Dauer, denn das war es dann auch wieder, was Angriffsaktionen für Las Palmas angeht… Ganz anders Cádiz, Salvi luchste dem unsicheren de la Bella am Fünfmeterraum den Ball ab un vollendete locker zum 4:1. Ein Desaster für den hochgehandelten Aufstiegsaspiranten zeichnete sich ab…

Nach dieser heftigen Niederlage muss UD Las Palmas nun endlich aufwachen, so kann das Ziel Wiederaufstieg niemals erreicht werden, aktuell fällt das Team in Richtung Mittelfeld ab, da kann man nur hoffen, das die Talfahrt nicht noch weitergeht! Also UD Las Palmas, ihr könnt Fussballspielen, wann fangt ihr endlich damit wieder an??!!

Die Highlights:

Cádiz Club de Fútbol vs Unión Deportiva Las Palmas

Cádiz CF: Cifuentes; Correa, Sergio Sánchez, Marcos Mauro, Brian Oliván; Garrido (Edu Ramos, 90′), José Mari; Salvi, Vallejo (Álex Fernández, 79′), Jairo; y Lekic (Carillo, 87′).

UD Las Palmas: Raúl; Lemos, Deivid, Mantovani, De la Bella; Timor, Javi Castellano (Maikel Mesa, 71′); Mir (Danny Blum, 45′), Tana; Araujo y Rubén Castro (Pekhart, 71′).

Goles: 1-0, Deivid (PP). 2-0, Manu Vallejo (41′). 3-0, Sergio Sánchez (69′). 3-1, Pekhart (79′). 4-1, Salvi (91′).

Unión Deportiva Las Palmas hat das Gewinnen verlernt, gegen Granada CF gab es wieder nur ein 2:2 Unentschieden…

Es war wieder nicht der lang ersehnte Befreiungsschlag am 14. Spieltag in LaLiga 123… Unión Deportiva Las Palmas konnte erneut nicht überzeugen und spielte gegen den reiferen Tabellenführer Granada CF nur 2:2 und das trotz zweifacher Führung und einem gehaltenen Elfmeter vom besten UD Spieler der letzten Wochen Raúl Fernández. UD spielte ideenlos und fast immer mit langen Bällen, das war extrem ausrechenbar und hatte schnelle Ballverluste zur Folge. Granada wirkte ideenreicher, ballsicherer und mit Plan, das alles ließ UD erneut vermissen. Nur Sergio Araujo kämpfte aufopferungsvoll, er gab keinen Ball verloren und setzte offensiv Akzente, das war schon beeindruckend! Er war es auch, der an beiden Toren beteiligt war, das 2. Tor machte er selbst! Kurz nach dem Spiel riß der Club die Reißleine und entließ Trainer Manolo Jiménez. Ein alter Bekannter vom letzten Aufstieg im Jahr 2015 übernimmt, Paco Herrera. Herzlich Willkommen Paco!

UD Las Palmas – Granada CF (Foto: udlaspalmas.es)

Nun zum Spiel… UD tat sich von Anfang an schwer. Granada stand gut und hatte die ersten Chancen, zunächst nach einem Freistoss aus ca. 28 Metern. Adrián Ramos schloß die folgende Kopfballvorlage am Fünfmeterraum ab, verfehlte jedoch das UD-Tor knapp. Das war der erste Wahnschuß! Es folgten weitere Distanzschüsse auf das von Raúl gehütete UD-Tor, doch er konnte alles abwehren. UD hatte dann auch mal eine Offensivaktion durch Tana, doch sein Abschluß war nicht hart genug, Rui Silva im Tor von Granada konnte parrieren. So richtig ging da Nichts in der UD-Offensive, immer wieder agierte man mit langen Bällen, die schnell beim Gegner landeten, alles beruthe auf Zufälle, so fiel dann auch das 1:0 durch Rubén Castro. Sergio Araujo zog einfach mal aus 18 Metern ab, Rubén Castro lief in den Ball und verlängerte unhaltbar ins linke Toreck. Die Fans nun voller Freude, sie hofften jetzt auf mehr Sicherheit im UD Spiel. Dann war aber erstmal Pause…

UD Las Palmas – Granada CF (Foto: udlaspalmas.es)

Gleich nach der Pause gab es eine Ecke für Granada, die Adrián Ramos eiskalt per Kopf zum Ausgleich nutzte, doch wo war da die UD-Abwehr, wieder kollektives Schlafen am ersten Pfosten, Ramos hatte leichtes Spiel… Wieder war die Führung dahin!! Granada war nun wieder obenauf, konnte aber auch noch kein weiteres Tor erzielen. Erstmal war nocheimal UD dran, endlich mal eine beherzte Aktion, einer Flanke in den Strafraum folgte eine Vorlage von Maikel Mesa, dann nahm sich Sergio Araujo ein Herz, tankte sich im Strafraum durch und schloß per Flachschuß ins rechte Toreck ab. Jetzt gab es kein Halten mehr im Estadio de Gran Canaria, alle feierten Sergio Araujoooooo! Jetzt waren die Fans voller Hoffnung, das muß doch nun für einen Sieg reichen… Leider kam es wieder anders. UD wieder total nervös, es folgte ein Handspiel von Cala im Strafraum, doch Teufelskerl Raúl Fernández hielt den fälligen Elfmeter!! Sensationell!!! Alles schien für UD gut zu laufen, auch das Glück war wieder da, doch einige Minuten später flog wieder eine Flanke in den UD-Strafraum, Timor verlängerte unglücklich an den rechten Pfosten, Adrián Ramos stand goldrichtig, legte quer und Rodri brauchte nur noch einschieben, wieder ein selbst verschuldetes Tor, wo die Abwehr alles andere als gut aussah. Unglaublich aber wahr, UD hat das Gewinnen verlernt!!! Mehr passierte dann nicht mehr, das 4. Spiel in Folge endete Unentschieden, diesmal 2:2.

Die Bombe platzte dann gleich danach, Trainer Manolo Jiménez wurde entlassen. Das hatte sich schon abgezeichnet, nur ein Sieg hätte ihn vorläufig retten können. Jetzt übernimmt Paco Herrera, einer der Helden von 2015! Kann er auch diese Saison den Aufstieg schaffen, zu wünschen wäre es ihm! VAMOS UD!!

Die Highlights:

Unión Deportiva Las Palmas vs Granada Club de Fútbol

UD Las Palmas: Raúl; Álvaro Lemos, Deivid, Cala, De la Bella; Timor; Araujo, Tana (Pekhart, 88′), Galarreta (Maikel Mesa, 48′), Danny Blum (Fidel, 71′); y Rubén Castro.

Granada CF: Rui Silva; Víctor Díaz, Germán, Martínez, Alex Martínez (Rodri, 80′); Fede San Emeterio, Montoro; Vadillo (Nico Aguirre, 68′), Fede Vico (Quini, 80′), Antonio Puertas; Adrián Ramos.

Tore/Goles: 1-0, Rubén Castro (42′). 1-1, Adrián Ramos (49′). 2-1, Araujo (78′). 2-2, Rodri (86′).