UD Las Palmas startet hoffnungsvoll ins NEUE Jahr und erkämpft ein 1:1 gegen den FC Valencia im Copa del Rey-Hinspiel

Unión Deportiva Las Palmas spielte gestern Abend eine starke 1. Halbzeit gegen den FC Valencia im Copa del Rey-Hinspiel (1/8 Finale) vor nur 16.700 Zuschauern im Estadio de Gran Canaria. Man sah schon die Handschrift des neuen Trainers Paco Jémez, besonders das frühe Pressing. Die 1:0 Führung besorgte wieder einmal Jonathan Calleri nach einer sehr guten Kombination von Viera, Samper und Borja, der den entscheidenen Pass gab. In der 2. Halbzeit machte dann Valencia Druck, brachte weitere Topspieler (wie Parejo, Rodrigo und Guedes) und drängte UD mehr und mehr in die eigene Hälfte. Hier ging dann die Vorgabe des Trainers nicht mehr auf, vermutlich liessen auch die Kräfte nach. Doch UD wehrte sich bis zum Schluss, erst in der 84. Minute machte Rodrigo den Ausgleich, der dann auch nicht unverdient war. UD zeigte endlich wieder Einsatz, Kampf, Spiellaune und Willen, das macht Hoffnung auf die nächsten Wochen und Monate…

Nun zum Spiel… Beide Mannschaften spielten nicht in der besten Besetzung, bei UD war Verteidiger Alejandro Gálvez erstmalig dabei und machte ein sehr gutes Spiel. Er brachte Sicherheit auch das Zusammenspiel mit Bigas klappte gut und das nur nach wenigen Trainingstagen. Las Palmas ging früh auf die ballführenden Spieler von Valencia und verhinderte somit einen geordneten Spielaufbau. Immer wieder gelang es den Ball zu erobern oder den Gegner zu Fehlpässen zu zwingen. Das sollte ein gutes Mittel für die kommenden Aufgaben sein… Doch UD machte zunächst nicht viel aus den Ballverlusten des Gegners, richtige Chancen waren Mangelware. Erst in der 35. Minute eine sehenswerte Kombination zwischen Viera, Samper und Borja, der dann auch den präzisen Pass an den 5 Meterraum gab, wo Calleri nur noch den Fuss hinhalten musste… Da war sie endlich, die 1:0 Führung und die war verdient. UD war weiter dominant, Valencia kam nur zu 2 Distanzschüssen, die aber beide Torwart Chichizola halten konnte.

In der 2. Halbzeit trat Valencia druckvoller auf und drängte Las Palmas in die eigene Hälfte. Zunächst hatte Zaza eine Möglichkeit, setzte sich aber unfair gegen Gálvez ein, der einfach abgeräumt wurde und sogar noch Gelb sah. Freistoss gab es aber für Las Palmas… Zaza sollte noch weitere Möglichkeiten bekommen, die er aber nicht nutzen konnte. Bei UD ging immer weniger nach vorn, die Kräfte schwindeten zusehend. Valencia verschärfte den Druck, doch die UD-Verteidigung hielt weiter dicht, ein gutes Zeichen?? Doch dann die 84. Minute, eine gut vorgetragener Angriff über links erreichte Rodrigo am 5 Meterraum, der genau wie Calleri in der 1. Halbzeit nur noch vollenden musste. Insgesamt war der Ausgleich verdient. Unión Deportiva hielt die letzten Minuten durch und geht nun mit einem 1:1 in das Rückspiel am kommenden Mittwoch in Valencia. Das wird nicht leicht, doch unmöglich ist nichts. Ein Tor in Valencia sollte drin sein…

Nun heisst es für Las Palmas sich auf die Liga zu konzentrieren, schon am Samstag kommt Éibar ins Estadio de Gran Canaria, da müssen 3 Punkte her. Mit der gestrigen Einstellung sollte UD gut gerüstet sein, so muss es jetzt weitergehen, ideal wäre es, wenn UD das Tempo und die Leidenschaft der 1. Halbzeit des Valencia-Spiels über 90 Minuten zeigen könnte, dann ist ein Sieg machbar. VAMOS LAS PALMAS!!

Die Highlights:

Unión Deportiva Las Palmas vs Valencia Club de Fútbol

UD Las Palmas: Chichizola, David Simón, Gálvez, Bigas, Borja Herrera (Ximo Navarro 72′), Sergi Samper (Hernán Toledo 86′), Aquilani (Javi Castellano 62′), Jonathan Viera, Tana, Momo y Calleri.

Valencia CF: Jaume, Montoya, Garay, Vezo, Lato, Maksimovic, Kondogbia (Parejo 46′), Andreas (Rodrigo 58′), Nacho Gil, Santi Mina (Gonçalo Guedes 65′) y Zaza.

Goles: 1-0: Calleri (35′); 1-1: Rodrigo (84′)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen