Unión Deportiva Las Palmas ungebremst in die Abstiegszone…!

Es war ein Montageabend zum Vergessen, Unión Deportiva Las Palmas verlor erneut hoch (mit 2:5 Celta de Vigo) im Estadio de Gran Canaria (vor nur ca. 16.000 Zuschauern). Las Palmas hatte zahlreiche Chancen, gerade beim Stand von 0:0 aber auch danach, doch der Ball wollte einfach nicht rein. So kam es, wie kommen musste, der erste Schuss aufs eigene Tor, war drin. Danach wirkt das Team verunsichert und schnell folgte das 0:2. Dann nahm das Spiel seinen Lauf, Celta erhöhte bis auf 0:5 und das auch noch in Unterzahl, erst kurz vor Schluss trafen dann die eingewechselten Vitolo und Rémy. Nun kann man sich fragen, warum spielten Vitolo und Rémy nicht von Anfang an, besonders Rémy brachte die Celta-Abwehr öfters in Bedrängnis. Die Abwehr glich einem Hühnerhaufen, auch hier die Frage, warum sass UDs bester Verteidiger Ximo Navarro auf der Tribüne… Das ist schon seltsam in einem so wichtigen Spiel…!

Nun zum Spiel, UD startete richtig gut und mit Druck aufs Tor von Celta de Vigo, doch die 2 Möglichkeiten (von Bigas und Tanane) in der Anfangsphase wurden nicht genutzt. Dann schlug Celta gleich 2mal in 4 Minuten zu, zunächst durch den Ex-Dortmunder Emre Mor und dann war es Iago Aspas, jeweils sah die Abwehr und Torwart Chichizola nicht gut aus. Das tat dem Team von Trainer Pako Ayestarán nicht gut. Doch UD hatte weitere Chancen, der Wille war da, zunächst David García per Kopfball nach einer Ecke, doch Rúben war auf dem Posten. Gleich danch wieder eine Ecke, diesmal Jonathan Viera per Kopf, doch Rúben und der Pfosten verhindern das so wichtige UD-Anschlusstor. Da war nun auch sehr viel Pech im Spiel!! Weiter gehts, ein guter Pass von Viera in die Tiefe, Calleri war da, scheiterte jedoch wieder an Rúben. Man hatte das Gefühl UD könnte noch Stunden spielen und es würde kein Tor fallen… Und weiter gehts, ein langer Ball in den Strafraum, Calleri per Kopf, doch Jonathan Viera kam zu spät, Rúben kann erneut klären. Dann kam Calleri im Strafraum zu Fall, doch der Schiedsrichter liess weiterspielen, daraus ergab sich noch eine Grosschance für Momo, doch auch er scheiterte an Rúben, der ein sehr gutes Spiel machte. UD wollte den 1:2 Anschlusstreffer, wieder eine Flanke in den Starfraum, Hernán stieg hoch, doch sein Kopfballaufsetzer ging knapp neben das Tor. Hernán forderte Elfmeter, da er geschoben wurde, doch den Schiedsrichter interessierte das nicht… Dann war Pause!!

Gleich nach der Pause kam Rémy nach 4 Wochen Verletzungspause ins Spiel, doch UD kassierte beim ersten Konter das 0:3 durch den überragenden Iago Aspas. Doch kurz danach Hoffnung für Las Palmas, UD spielte mal richtig schnell auf Calleri und der wurde von Torwart Rúben regelrecht abgeräumt, es gab Rot für den Celta-Keeper. Doch die Überzahl war in der Folgezeit nicht spürbar. Es folgte zwar eine gefährliche Ecke, doch der wuchtige Abschluss von Calleri ging über das Tor. In der 60. Minute Doppelwechsel bei Las Palmas, Lemos und Vitolo kamen rein. Doch Celta konterte fleißig weiter, in der 70. Minute machte Pablo Hernández gar das 0:4, da sah UDs neuformierte 3er Kette sehr schlecht aus. Auch Chichizola machte hier keine gute Figur! Wenige Minuten später liess Iago Aspas einmal mehr Lemos sehr alt aussehen und machte das 0:5, ein Albtraum für UD aber für die Fans im Stadion, die begannen abzuwandern…

UD wollte aber unbedingt ein Tor erzielen, das Team war nicht tot… Vitolo über links, er passte ins Zentrum, wo Rémy sofort abzog, doch der neu eingewechselte Celta-Keeper hielt sensationell. Das Tor schien vernagelt zu sein…!! UD liess unzählige Chancen liegen, es war zum Verzweifeln! Dann blitzte einmal die Klasse von Viera und Vitolo auf, Viera passte in den Strafraum auf Vitolo und der versenkte den Ball im kurzen Eck. ENDLICH ein TOOORRRR für Las Palmas!! Doch da Stadionsprecher hielt es nicht für nötig zu kommentieren oder etwas Freude ins Stadion zu versprühen. Es war Vitolos erstes Tor nach seiner Rückkehr in einem offizielen Spiel, auch das nach langer Verletzungspause. Das war aber noch nicht alles, Viera flankte nochmals in den Strafraum, Calleri liess den Ball durch und Rémy machte sein 3. Tor im 3. Spiel als Einwechselspieler. Ein Lichtblick am Ende eines Spiels mit schlechter Chancenverwertung und extrem schwacher Abwehr… Das alles muss besser werden, sonst wird UD lange Zeit auf dem aktuellen Abstiegsplatz verharren… Nächsten Sonntag muss UD bei Villarreal CF ran, es wird nicht einfacher!!! VAMOS UD und Kopf hoch!!

UD Las Palmas: Chichizola, Michel Macedo (Lemos 60′), David García, Bigas, Borja Herrera (Vitolo 60′), Aquilani, Hernán, Jonathan Viera, Oussama, Momo (Rémy 46′) y Calleri.

Celta de Vigo: Rubén, Wass, Cabral, Sergi Gómez, Jonny, Lobotka, Jozabed (Fontás 62′), Pablo Hernández (Radoja 75′), Emre Mor (Sergio Álvarez (54′), Pione Sisto y Aspas.

Tore/GOLES: 0-1: Emre Mor (15′); 0-2: Iago Aspas (19′); 0-3: Iago Aspas (49′); 0-4: Pablo Hernández (70′); 0-5: Iago Aspas (75′); 1-5: Vitolo (89′); 2-5: Rémy (93′).

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen